Schütze Charlie war im "Gefängnis"

Jagdhund schoss in Texas versehentlich auf Jäger

Sonntag, 04. November 2018 | 08:00 Uhr

Ein Jagdhund hat in der Nähe von El Paso im US-Bundesstaat Texas seinen Besitzer mit dessen Flinte angeschossen und lebensgefährlich verletzt. Der 74 Jahre alte Jäger überlebte, weil er sich noch ans Mobiltelefon retten und Hilfe rufen konnte, wie er der Lokalzeitung “Las Cruces Sun News” sagte. Er wurde in El Paso operiert und befindet sich inzwischen in einem Reha-Zentrum.

Der Mann hatte in der Wüste bei Las Croces Präriehasen gejagt und wollte mit seinem Pickup-Wagen nach Hause fahren. Die Schusswaffe lag laut dem Bericht geladen auf dem Rücksitz, als sich der Rottweiler-Mischling Charlie mit dem Fuß im Abzug verfing. Der Schuss traf den Mann durch die Lehne des Fahrersitzes in die Brust. “Ich habe großes Glück gehabt, ich konnte an mein Telefon gelangen”, sagte der Mann der Zeitung. Die Rettungskräfte hätten ihn nach erheblichem Blutverlust wiederbelebt und ins Krankenhaus gebracht.

Schütze Charlie sei ins “Gefängnis” gebracht wie der Besitzer augenzwinkernd erklärte – er meinte ein Tierheim. Sein Sohn sei aber in der Lage gewesen, ihn auf “Kaution” frei zu bekommen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Jagdhund schoss in Texas versehentlich auf Jäger"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
KASPERLE
KASPERLE
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Wieso wurde der Hund bestraft? Wenn der Jäger seine Waffe geladet nehmen sich rumliegen lässt und den Hund nicht ordentlich im Wagen hinten einsperrt, kann das passieren.

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

🙄🙄🙄🙄🙄🙄🙄🙄🙄

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 11 Tage

Was hätten sie tun sollen, den Hubd in der Wüste aussetzen (laufen lassen).
Der Hund wurde in ein Heim gebracht und dort vom Sohn abgeholt. Das hat der Besitzer (Opfer) ja selber mit einem Schuss Ironie erzählt 🤦🏻‍♂️

nala
nala
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Selber schuld , geladene Waffe im Kofferraum??

marc16
marc16
Neuling
1 Monat 11 Tage

geil dass der hund die jogdprüfung dormocht hot 😂

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 11 Tage

Anscheinend haben die Yankees auch ihre Deppenplage, wie kann der  Trottel mit geladener Büchse im Auto das Jagdrevier verlassen,der sollte sofort in den Knast und keine Waffe mehr führen dürfen.

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 11 Tage

Ist bei den Amis Alltag und auch nicht Strafbar.

Seidentatz
Seidentatz
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Meistens geht’s umgekehrt aus. Dass der Hund anstatt dem Hasen eins draufgebrannt bekommt.

Mutti
Mutti
Superredner
1 Monat 11 Tage

Afn rücksitz mit gelodener woffe…zum Glück noamol guat ausgong

Staenkerer
1 Monat 11 Tage

na, jo, de strof hot sich es herrele verdient, der werd in zukunft seine büchse woll entlotn vor er se ins auto wirft!
i plädier auf freispruch für den oemen charli!

kaisernero
kaisernero
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

..:””sichern und entlodn mander””…..

xXx
xXx
Superredner
1 Monat 11 Tage

sog sell mol zi a Ami, nor locht er die aus 🤦🏻‍♂️
…hosch ober logisch recht…

Evi
Evi
Superredner
1 Monat 11 Tage

Amerika eben…

sonoio
sonoio
Superredner
1 Monat 10 Tage

1000 wege (fast!) ins gras zu beissen. 

wpDiscuz