Tier erneut gesichtet

Junger Rehbock bleibt Bozen treu

Samstag, 03. September 2022 | 09:57 Uhr

Bozen – Der junge Rehbock, der in Bozen mehrmals gesichtet worden ist, scheint sich in der Stadt mittlerweile richtig wohl zu fühlen.

Zuerst wurde das Reh in der Nähe des Drusus-Stadions gesehen. Seit ein paar Wochen taucht es immer wieder auf den Talferwiesen auf, um dort in aller Ruhe zu grasen.

Wie Alto Adige online schreibt, hat das Tier mittlerweile seine Scheu vor Passanten verloren und ergreift nicht sofort die Flucht.

Am gestrigen Freitagnachmittag wurde der Rehbock in der Nähe der gelben Brücke gesichtet (im Bild).

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

27 Kommentare auf "Junger Rehbock bleibt Bozen treu"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
1 Monat 1 Tag

Wir Bergbauern würden gerne tauschen, wir würden euch eure lieben Wölfe in den Städten vergönnen und hätten dafür gerne mehr Rehe auf den Almen und unseren Höfen. Dort haben die Wölfe ihnen teilweise nähmlich schon arg zugesetzt.

Fritzfratz
Fritzfratz
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@Landschaftspfleger und trotz Wolf entnehem die Jäger in Südtiroler trotzdem noch circa 15.000 Stück Wild im Jahr…

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 1 Tag

Och menno! Dann haben die Jäger weniger zu tun?

Galantis
Galantis
Superredner
1 Monat 1 Tag

..und ich würde mit euch Bauern auch gerne tauschen, ich kassiere eure sämtlichen Beiträge und ihr geht dafür leer aus!

magari
magari
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Fritzfratz: was der Wolf nicht regelt, macht der Jäger. Absurde Situation, die Rehe haben keine natürlichen Feinde mehr.

Holz Michl
Holz Michl
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@Fritzfratz solong sich die Wölfe sich ba die Schofe und Kälber der Bauern vollfressn kennen wern die Eildtiere schun no awian an Friedn hobn. Logisch verstian sel net olle

Holz Michl
Holz Michl
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@N. G. Hört man do Neid außor????

wos woas i
wos woas i
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@Galantis spor dr so blede kommentare soviel Beiträge kriagn die Bauern gor nit und sunscht soll jeder mol probiern an so an Hof zu orbeit gscheid redn isch leicht wenn man nix damit zu tian hot

traurig
traurig
Superredner
1 Monat 17 h

@wos woas i so isches….. wie tats ausschaugn wenn mir koane Berg Bauern hättn. Woll epper traurig. Obr des werdn die Neider nie vrstien…..

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 16 h

Und warum werden sie dann immer noch von Jägern “entnommen”, wenn sich doch schon die Wölfe darum kümmern?

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 16 h

@magari Von welchen natürlichen Feinen sprichst du?
Welche der natürlichen Feinde, welche normalerweise die Rehe töten, gibt es wegen der Wölfe nicht mehr?

So ist das
1 Monat 1 Tag

Die Jäger sind schon gestartet 🤔

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Hast Du im Zusammenhang mit Jagd schon mal etwas von einem “befriedeten Bezirk”, in dem die Jagd ruht, gehört ?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 1 Tag

Wolfsjagd?

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 1 Tag

@so ist das… Nein nicht schießen… 😔 ist so niedlich😍

Holz Michl
Holz Michl
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Do sig man wer von dor Materie total koane Ahnung hot und lei Kommentiert

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Holz Michl Jagd ist aber auch ne Materie bei der nicht jeder durch steigt. Oder durchsteigen muss. Worum gehts da eigentlich..?
Wölfe jagen auch, nicht? Normal sinds die alten, schwachen und kranken Tiere die sie den Herden entnehmen. Beu den Jägern ist das..?
Wie gesagt, alles kompliziert..!

Hustinettenbaer
1 Monat 1 Tag
Holz Michl
Holz Michl
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@N. G. Die Wölfe entnehmen die oltn und schwochn Tiere der Herde?? Sein deswegn bei die Schofsrisse olm dutzende Schofe getötet wordn ohne sie zu fressn aus reinen Blutwahn… wo gibs des bei Jägern in Südtirol glei noamol???? Bitte um genaue Informationen

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 1 Tag

@husti… Auch die Menschen sind nicht alle gut… So wird es wohl auch bei Tieren sein…

Hustinettenbaer
1 Monat 1 Tag

@Holz Michl
Menschen jag(t)en einzelne Tiere. Oder trieben ihre Beute massenhaft über Felsklippen, falls vorhanden. Erledigten Enten en gros in Entenkoois.
Wölfe ticken ähnlich “effizient”.

https://www.spektrum.de/news/bueffeljagd-das-schlachtaus-der-blackfoot/2015926

Hustinettenbaer
1 Monat 1 Tag

@Orch-idee
Ich finde alle Tiere niedlich. Außer Klapperschlangen u. ä. 😉
Aber auch die sind für die Natur gut.

SilviaG
SilviaG
Superredner
1 Monat 18 h

@husti
Geh die Menschheit retten vor wild gewordenen Wildtieren . Was machst du noch hier?

traurig
traurig
Superredner
1 Monat 17 h

@Holz Michl reg di bitte ibr N.G. net auf. Tuet lei provoziern und vrstien gor nix..mogsch vrgessn. Kimmp seltn wos gscheides ausser….

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
1 Monat 14 h

@SilviaG..Du bist nur für die “Ehren- und Ordensverleihungen”😉 zuständig. Hier auf SN dürfen auch Diejenigen “Nicht von hier” teilnehmen. Das entscheidest nicht Du.

Hustinettenbaer
1 Monat 10 h

@SilviaG
Die galaktische Antwort lautet: “42”. 🤣

Faktenchecker
29 Tage 11 h

Einmal Bozner – immer Bozner!

wpDiscuz