Polizei nimmt Meldungen ernst

Krokodil in Flüsschen in Deutschland? – Badeverbot

Montag, 31. August 2020 | 07:25 Uhr

Wegen eines möglicherweise in dem Flüsschen Unstrut schwimmenden Krokodils ist im Burgenlandkreis im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt ein Badeverbot erlassen worden. Das Verbot gelte zunächst bis zum 6. September, teilte der Landrat des Burgenlandkreises, Götz Ulrich, in Naumburg mit.

Demnach dürfe niemand zwischen der Landesgrenze zu Thüringen bei Wendelstein und der Einmündung in die Saale am Blütengrund bei Naumburg in den Fluss gehen.

Einsatzkräfte suchten seit Freitagfrüh nach einem lebenden Krokodil in dem kleinen Fluss im Süden von Sachsen-Anhalt. Zuvor gab es zwei Hinweise von Zeugen, die ein Reptil in der Nähe des Ortes Laucha an der Unstrut gesehen haben wollen. Die Polizei nahm die Meldungen ernst. Die Schleusen in Trösdorf und Wetzendorf wurden daraufhin vorübergehend geschlossen. Bisher blieb die Suche nach dem Reptil erfolglos, wie eine Polizeisprecherin am Sonntag sagte.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Krokodil in Flüsschen in Deutschland? – Badeverbot"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Kinig
19 Tage 15 h

…hier Wölfe, dort Krokodile…
😆

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
19 Tage 14 h

@ Dublin

…die Bärelen net vergessen 😉

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Tratscher
19 Tage 14 h
neidhassmissgunst
19 Tage 14 h

Das Krokodil hat aber auch Hunger…..

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
19 Tage 12 h

Das wäre nicht das erste “Krokodil” in einem deutschen See/Bach, das sich im Nachhinein als normaler Holzscheit herausstellt. Besser wäre es allemal…..

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
19 Tage 12 h

Habe es fotografiert.

Mikeman
Mikeman
Kinig
19 Tage 9 h

nur ein bisschen Geduld,die Klapperschlange ist auch unterwegs und dann wirds erst richtig interressant 😳

eisern
eisern
Grünschnabel
19 Tage 4 h

Der Klimawandel ist in Sachsen Anhalt angekommen. Ich hoffe das es die Wölfe nicht erwischt. Corona macht uns alle bekloppt .Schöne Grüße nach Südtirol , wo Bär und Wolf sich gute Nacht sagen.

homotyrolensis
19 Tage 2 h

Wann wird schni schna Schnappi endlich im Kalterer See eingesetzt, würde perfekt zu ein paar Bärelen auf dem Fennberg und ein paar Wölfelen auf der Mendel passen…

wpDiscuz