Seit zehn Jahren treibt ein Unbekannter sein übles Spielchen

“Loch-Scheißer” treibt Golfclub in den Wahnsinn

Samstag, 18. Juli 2015 | 18:15 Uhr

Norwegen – Ein Golfclub in Norwegen kämpft seit zehn Jahren gegen einen „Golfloch-Scheißer“. Doch alle Anstrengungen, den unbekannten Übeltäter auszuforschen, waren bislang vergebens.

Immer wieder erleichtert sich der Unbekannte in die Löcher des Golfplatzes. Angefangen hatte das bei der norwegischen Meisterschaft im Jahr 2005. Bei letzten Vorbereitungen wurden übelriechende Häufchen in zwei Löchern der Golfbahn entdeckt.

Seitdem hinterlässt der Unbekannte immer wieder seine „Spuren“. Dass man den Sittenstrolch noch nicht identifizieren konnte, liegt auch daran, dass der Club keine Erlaubnis zur Anbringung von Überwachungskameras erhält.

Zumindest etwas konnte man den Täterkreis eingrenzen: Der Platzwart ist nämlich der Meinung, dass es sich aufgrund der Menge an hinterlassenem Kot um einen Mann handeln müsse.

Von: ©lu