391 Personen haben sich an der Umfrage beteiligt

MeBo: Gespaltene Meinung zu neuen Sicherheits-Maßnahmen

Dienstag, 22. September 2015 | 17:03 Uhr

Bozen – Da es auf der Schnellstraße MeBo immer wieder zu Unfällen kommt und sich auch erst kürzlich ein tragischer Unfall ereignet hat, steht die Sicherheit auf der vielbefahrenen Strecke erneut zur Debatte. Nachdem bereits ein kurvenreicher Abschnitt zwischen Terlan und Vilpian durch Tempobegrenzung entschärft worden ist, stellt sich  die Frage, ob es weitere Maßnahmen braucht.  

Laut einer Umfrage auf Südtirol News, an der sich 391 Personen beteiligt haben, gibt eine knappe Mehrheit von 51,4 Prozent an, gegen weitere Maßnahmen zu sein. In absoluten Zahlen sind dies 201 Stimmen.

48,6 Prozent (190 Personen) würden eine Erhöhung der Sicherheit hingegen begrüßen.

Von: ©lu