Seit 2005 ist der Posten unbesetzt

Mehr als 50 Bewerber für die Stelle des Henkers in Simbabwe

Freitag, 20. Oktober 2017 | 07:55 Uhr

Die Behörden in Simbabwe haben mehr als 50 Bewerbungen für die Stelle des Henkers erhalten, die seit rund zehn Jahren frei ist. Unter den Bewerbern befänden sich sowohl Frauen als auch Männer, das Interesse sei groß, sagte Justizsekretärin Virginia Mabhiza am Dienstag der Zeitung “NewsDay”. Seit dem Jahr 2005 ist der einzige Henker-Posten in Simbabwe nicht besetzt.

Dutzende zum Tode Verurteilte werden noch in den Gefängnissen des Landes festgehalten. Die seit 2013 gültige Verfassung des Landes sieht die Todesstrafe durch Erhängen für Männer im Alter von 18 bis 69 Jahren vor, die wegen schwerster Verbrechen verurteilt wurden. Frauen werden nicht hingerichtet. Trotz Kritik von Menschenrechtsorganisationen weigert sich Simbabwe, die Todesstrafe abzuschaffen.

Von: APA/ag.