Ergebnis der Spontanbefragung

Menschenleben und Moral: Mehrheit für Energieembargo gegen Russland

Mittwoch, 27. April 2022 | 07:00 Uhr

Bozen – Während Europa einerseits den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine verurteilt, Sanktionen verhängt und Waffen liefert, bleibt die EU weiterhin Abnehmer russischer Energieprodukte wie Gas oder Erdöl. Die Wirtschaft würde bei einem Energieembargo großen Schaden nehmen und das würde letztlich niemand helfen, so das Argument.

Doch diesen Widerspruch finden viele unerträglich: Laut einer nicht repräsentativen Umfrage auf Südtirol News sprechen sich 65 Prozent für ein Energieembargo Europas gegenüber Russland aus. Es gehe um Menschenleben und Moral. 35 Prozent finden, dass sich Europa nicht selbst in Bein schießen dürfe. Sie sind gegen ein Energieembargo.

Im Kommentarbereich ging es bei diesem Thema ebenfalls rund: @N. G. spricht sich dagegen aus und erläutert: “Bei dieser Fragestellung sage ich eindeutig Nein! Die wirtschaftlichen Verwerfungen wären zu groß und es muss bezweifelt werden, ob schnelles Handeln auch schnelle Beendigung des Krieges bedeuten würde. Mit Sicherheit nicht. Nicht jedes Land in Europa kann sofort auf Energie aus Russland verzichten. Langfristig sind aber alle dabei, unabhängig zu werden, und das ist die bessere Lösung. Die Auswirkungen eines sofortigen Stopps werden zumindest von der Bevölkerung hoffnungslos unterschätzt und würde dann das böse Erwachen kommen, wären immense innenpolitische Probleme die Folgen.”

Ähnlich sieht es @Sun und gibt zu bedenken: “Ein sofortiges Energieembargo würde Europa in eine größere Rezession werfen, die Finanzierung des ukrainischen Verteidigungskrieges wäre somit nicht mehr gewährleistet.”

@Neumi schreibt hingegen: “Keine der Maßnahmen hat eine dermaßen kurzfristige Wirkung, dass dadurch die Finanzierung des Kriegs ausfallen würde. Allerdings muss sie den einen oder anderen Zuständigen in Russland dazu bringen, dass er anfängt, sich über die Zukunft Sorgen zu machen. Die Zeit, Energieträger weltweit hin und her zu schiffen (oder zu leiten), sollte eh zu Ende gehen. Gezeiten, Wind, Wasser und Sonne liefern genug Energie, um diese quasi ‘vor Ort’ umwandeln zu können, aber Verbrennung ist halt nach wie vor die billigste der Lösungen.”

Und auch @info meint: “Ja, dringend. Nicht nur, um das russische Regime nicht weiter mit Devisen zu füttern und sich aus der Abhängigkeit davon zu lösen, sondern vor allem, da es angesichts der Klimakatastrophe allerhöchste Zeit ist, Energie massiv einzusparen und im Übrigen auf erneuerbare Energiequellen zu setzen.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Menschenleben und Moral: Mehrheit für Energieembargo gegen Russland"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Nathanbosemann
Nathanbosemann
Grünschnabel
1 Monat 10 h

Kompletter Schwachsinn – Das Gasembargo hilft niemanden. Reine Propaganda der Antirussen-Anhänger…und bitte nicht von Moral sprechen – wenn wir dann das Gas von den Saudis oder anderen Schurkenstaaten holen.,,,anstatt die Gasvorkommnisse Italiens zu nutzen……huch die soll es tatsächlich geben……

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 4 h

Genau das, diese emotional aufgeladene Stimmung bringt nichts! Denn von wem kaufen wir dann?!

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
29 Tage 23 h

so ist es, diese Doppelmoral ist zum kotzen!

Gustl64
Gustl64
Superredner
1 Monat 9 h

Da werden so manche die Augen aufmachen, wenn sie ab Allerheiligen bis Ostern in der eigenen Wohnung und am Arbeitsplatz kalte Füße haben.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 4 h

Darum gejt es nicht, informier dich!

Faktenchecker
1 Monat 25 Min

N.G.

Darum gejt es nicht, informier dich!

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Tratscher
1 Monat 9 h

Wann immer es um Moral gegen Geld geht, siegt die Moral solange es nichts kostet. Sobald die ersten finanziellen Einbußen anstehen, dreht sich das Blatt bei den meisten wieder schnell. Verzicht und Weitblick sind nicht so unser Ding. Und trotzdem werden wir aus vielerlei Gründen nicht umhin kommen, uns und unseren Lebensstil zu hinterfragen.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 4 h

Vollkommen Recht! Problem ist aber folgendes, dass bei grossen finanziellen Problemen des Westens, die werden kommen , sehr schnell die politische Meinung genau in die Richtung wechseln die Putin beabsichtigt!

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
1 Monat 7 h

Wenn der Schuß blos nicht nach hinten losgeht…

leolee
leolee
Tratscher
29 Tage 23 h

wie immer die gleich schreien,
z.B jetzt gasstop.
winter:wieso ist die wohnung kalt.?

Dou geat au
Dou geat au
Grünschnabel
1 Monat 9 h
I versteh des no nit gonz 🤔 Soll mit den kriag die energie wende ingeloatet werden hin zur grünen energie und selbstversorgung der bürger (obwohl sell da stoot a net za gern hot) oda soll des lai a mocht verlegung werden?? Russlond ausen spiel nemmen und dafir fa an ondern eggele fa da welt es gas öl und kohle za kafen und domit an onder ort obhänging za werden? Oba die greaste froge woss sich mir stellt isch woss passiert noch den kriag? Wert russlond fa die biacher&geschichte und da welt gstrichen oda wert danoch wieder olles normal weiter gemocht… Weiterlesen »
primetime
primetime
Kinig
1 Monat 4 h

Für ein Embargo sind wohl nur diejenigen welche gerade mal bis zur Nasenspitze denken und/oder nicht direkt davon betroffen wären

Entequatch
Entequatch
Tratscher
29 Tage 23 h

Die richtige Frage hätte lauten soll “seid ihr bereit auf die verwendung von Strombetriebenen Geräte, wie zb Tablet, Handy etc zu verzichten? Oder wir warm soll ein Raum sein,?” stadt bozen wird erst in diesen tagen die heizung ausschalten

wpDiscuz