Er soll durch einen Kilometer langen Tunnel entkommen sein

Mexikanischem Drogenboss gelingt Flucht aus Gefängnis – VIDEO

Montag, 13. Juli 2015 | 05:56 Uhr

Almoloya de Juarez – Einer der mächtigsten Drogenbarone Mexikos ist aus einem Hochsicherheitsgefängnis ausgebrochen. Joaquin Guzman sei durch einen mehr als 1,5 Kilometer langen Tunnel entkommen, teilten die Behörden am Sonntag mit. Demnach führte der Fluchttunnel aus einem Duschraum im Gefängnis zu einem Haus in der Nähe.

Die Sicherheitskräfte errichteten Straßensperren und ein internationaler Flughafen in der Nähe des Gefängnisses wurde vorübergehend geschlossen. Mehrere Angestellte des Gefängnisses wurden zu dem Vorfall befragt.

Damit war dem Chef des Sinaloa Kartells bereits zum zweiten Mal ein Gefängnisausbruch gelungen. 2001 hatte Guzman seine Wachen bestochen und so aus seiner Zelle entkommen. Erst 2013 konnten ihn Sicherheitskräfte wieder festnehmen.

Von: Reuters