A22-Anzeigetafel gibt interessante Auskunft

Neue Staatsgrenze verläuft ab sofort bei Neumarkt

Freitag, 17. Juli 2015 | 17:38 Uhr

Bozen/Neumarkt – Glaubt man der Anzeigetafel der Brennerautobahn A22, hat sich die italienische Staatsgrenze heute vom Brenner bis tief in den Süden Südtirols verschoben.

Am späten Nachmittag war auf den digitalen Tafeln bei der Einfahrt der A22 in Bozen nämlich zu lesen, dass die Staatsgrenze nun bei Neumarkt verläuft.

Bei den Freistaatsbefürwortern im Land dürfte diese Information Freudensprünge ausgelöst haben. Ein Wermutstropfen aber bleibt, denn unklar ist, was mit dem Gebiet zwischen Neumarkt und Salurn geschieht.

Allen Mutmaßungen zum Trotz: Wahrscheinlich bedeutet das Schild, dass die SOS-Säulen zwischen der Staatsgrenze und Neumarkt nicht funktionieren. 

Von: ©lu

Bezirk: Bozen