Bewerber brauchen "Killer-Instinkt, den echten Feind zu bekämpfen"

New York sucht Rattenfänger

Dienstag, 06. Dezember 2022 | 07:05 Uhr

Die Millionenmetropole New York ist auf der Suche nach einem obersten Rattenfänger. “Ratten werden dieses Jobangebot hassen”, heißt es in der auf der Webseite der Stadtverwaltung veröffentlichten Ausschreibung. Gesucht werde jemand mit einem Bachelor-Abschluss und mehreren Jahren Berufserfahrung unter anderem in der Stadtplanung. Gefordert sind auch die Beherrschung mehrerer Computer-Programme sowie eine “generell knallharte Aura”.

Bewerber bräuchten einen “Killer-Instinkt, den echten Feind zu bekämpfen – die unerbittliche Rattenbevölkerung von New York City”, heißt es weiter in der Ausschreibung. Der oder die Auserwählte bekäme für seine Tätigkeit als oberster Rattenbekämpfer dann aber auch bis zu 170.000 Dollar pro Jahr. Die vielen Ratten, die unter anderem Krankheiten übertragen können, werden in der Millionenmetropole New York schon seit längerem als großes Problem angesehen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "New York sucht Rattenfänger"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
So sehe ich das
Tratscher
1 Monat 26 Tage

” …..mit einem Bachelor-Abschluss ” für die Rattenjagd  😂  😂
Iatz wisst’s wos a Bachelor Studium wert ist  😄
Früher brauchte es nur Giftköder und a Luftdruckgewehr.

krokodilstraene
Tratscher
1 Monat 26 Tage

Wer lesen kann, ist ganz klar im Vorteil!!
Bachelor für Stadtplanung – steht doch geschrieben…

So sehe ich das
Tratscher
1 Monat 26 Tage

@ ifassesnet
Wer lesen kann hat eine Ausbildung 🙂
” Die Millionenmetropole New York ist auf der Suche nach einem obersten Rattenfänger ” ….und bzgl. Stadtpanung braucht man ein Uni-Studium damit man den 1. und den 2. Stock unterscheiden kann. (böser Scherz )

So sehe ich das
Tratscher
1 Monat 26 Tage

@ ifassesnet
Wer lesen kann: “Die Millionenmetropole New York ist auf der Suche nach einem obersten Rattenfänger. ”
Bachelor für die Stadtplanung braucht man nur damit man die Stöcke in den Häusern unterscheiden kann 🙂 🙂 🙂

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
1 Monat 26 Tage

Bachelor für Stadtplanung !! Was ist daran nicht zu verstehen ?? Du hast nur die 170.000 Dollar gelesen und schon ist der übliche Neidreflex aktiviert worden….

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
1 Monat 26 Tage

@So sehe ich das…und wer wie Du keinen Bachelor/Master hat, der wohnt in einer Höhle, wahlweise🛖, damit er die Stockwerke nicht verwechselt ??

So sehe ich das
Tratscher
1 Monat 26 Tage

@Rudolfo 

Wer sagt Ihnen daß ich kein Magister habe? Aber um Ratten zu töten braucht es schon kein Studium – und die Stöcke in den Hochhäusern erkennt auch ein Grundschüler. 
” Bewerber bräuchten einen “Killer-Instinkt” den echten Feind zu bekämpfen” …… dai, dai, dai    😂 😂 😂
N.b. ….sind wir nicht per “Du”

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 25 Tage

@Rudolfo Mein Gott, hast du die Überheblichkeit mit Löffeln gefressen?

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
1 Monat 26 Tage

Wer keinen Bachelor in Stadtplanung hat, sollte zumindest musikalisch veranlagt sein und ein Instrument spielen können…

Einheimischer
Einheimischer
Superredner
1 Monat 26 Tage

Das gibt es in China nicht,
Da werden die gegessen…..
Es braucht dort mehr Chinesen…

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 26 Tage

So manch ein italienischer Politiker würde sich dafür super eigenen! Ein Schelm der dabei böses denkt!

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

Rattenfänger gibt es Italien und Östterreich genug, Lega und FPÖ ausfliegen !

shanti
shanti
Tratscher
1 Monat 26 Tage

4-Beinige oder 2-Beinige?

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

Rattenfänger? Mir fallen da einige italienische und auch einheimische Politiker ein. Soll ich sie aufzählen? Na, besser net…

wpDiscuz