Jeder Zehnte ist davon betroffen

Ohne Freunde: Wie geht das?

Montag, 06. Juni 2022 | 08:38 Uhr

Marcel ist 27 Jahre alt und hat keine Freunde. Während sich andere am Wochenende zum Grillen, Kino oder Sport verabreden, sitzt Marcel alleine auf der Couch und weiß nichts mit sich anzufangen.

Wie fühlt sich das an, keine Freunde zu haben? Wie kommt es dazu?

Schaut rein und erfahrt mehr:

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Ohne Freunde: Wie geht das?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

tjo die digitale Welt verstärkt des problem…. foscht jeder junge menach schaug teilweise ununterbrochen af de troppeln…

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 6 h
Nicht wirklich. Den größte Anteil hat Mobbing, das kann das eine oder andere Leben zerstören. Die digitale Welt kann zur Flucht dienen, klar, aber das tun Bücher oder ähnliches auch. In der Online-Welt ist aber im Gegensatz zu anderen Fluchtmöglichkeiten Kontakt sehr wohl möglich – und für die Betroffenen einfacher als im echten Leben. Wenn man Gleichgesinnte trifft – egal auf welche Art – dann kann das ziemlich hilfreich sein, um das Ego etwas aufzubauen. Allerdings durch “normale” Kommunikation und nicht, in dem man andere versucht fertigzumachen, was normalerweise nur ein Anzeichen dafür ist, dass die Person sehr sehr unsicher… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 6 h

Das stimmt so nicht! Denn ich kenne unzählige Jugendliche und Erwachsene die gerade online Freunde und Partner gefunden haben und dann Diese in die Realität übertragen haben.

Trina1
Trina1
Kinig
19 Tage 5 h

So sig holt is, stimmt leider sein die “Alten” auch nicht besser!

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 56 Min

@Neumi Tja, ich bin persönlich ein gutes Beispiel. Hab vor 24 Jahren meine Ex-Freundin im Netz gefunden und vor 20 Jahren meine jetzige Lebensgefährtin. Also in Zeiten als es das “offiziell” im Netz nicht gab und erst viel später modern wurde.
Gerade im Netz ist es für Viele vielleicht einfacher erste Kontakte zu knüpfen als um realen Leben. Leider verlieren sich auch einige darin und vereinsamen komplett. Kommt ja drauf an wie mans nutzt.

Leonor
Leonor
Superredner
19 Tage 29 Min

So sig holt is

Wirklich? Echt? Du hast nie mit einem Menschen auseinandergesetzt, was es heißt von den Menschen ausgegrenzt werden durchs Mobbing? Das gibt einem unbewusst das Stempel auf Stirn gedrückt und reicht es im späteren Leben weiter. Oder andere negative Art und Weise im Leben…durch Mörder werden zum Beispiel? Mal nachgedacht?

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
18 Tage 21 h

@Trina1 da gebe ich dir recht.. aber was will man sagen, die “alten” lernen es ihren kimder ja gut im babyalter schon an! was wird bei vielen gemacht, dass mami und papi im Restaurant usw die kinder ruhig sind und sie in ruhe essen können? mal schon das handy raus und den kleinen auf Youtube einen sch…. schauen lassen 🙈🙈🙈 neulich er bei einem Kleinkind gesehen, glaub das war kaum alter als 1 jahr…

honga
honga
Tratscher
18 Tage 20 h

@ng im prinzip bische a tinderpionier🤣

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 9 h

@ So sig holt is Das erste was sie lernen, ist, dass man – wenn jemand ein Handy in der Hand hat – hinschauen und grinsen muss, es ist sehr wahrscheinlich, dass man gleich fotographiert wird 🙂

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
18 Tage 20 h

Wer mit sich selbst zurecht kommt, braucht nicht unbedingt Freunde, auch keine digitalen.

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

In der heutigen Welt oft gar nicht sooo verkehrt…..

brutus
brutus
Tratscher
18 Tage 9 h

Definiere das Wort Freund*in!
…bzw. echter Freund*in!

wpDiscuz