Peking verfolgt eine strikte Null-Corona-Politik

Pekinger sollen Olympioniken bei Unfällen nicht helfen

Mittwoch, 12. Januar 2022 | 06:20 Uhr

Aus Angst vor der Verbreitung des Coronavirus haben die Behörden der chinesischen Hauptstadt die Bevölkerung dazu aufgerufen, sich im Falle eines Verkehrsunfalls von Teilnehmern der Olympischen Spiele fernzuhalten und ihnen auch nicht zu helfen. Hintergrund der ungewöhnlichen Warnung ist, dass die Winterspiele in Peking ab dem 4. Februar in einer abgeschotteten Blase stattfinden sollen.

“Halten Sie bei einem Verkehrsunfall bitte einen Sicherheitsabstand ein, und kommen Sie nicht mit dem Fahrzeug und Personen im Fahrzeug in Kontakt”, hieß es in einer von Staatsmedien verbreiteten Mitteilung des Pekinger Verkehrsbüros, das dazu aufrief, auf professionelle Helfer zu warten, sollte es einen Unfall mit einem der Olympia-Fahrzeuge geben.

China verfolgt eine strikte Null-Corona-Politik. Daher soll verhindert werden, dass die aus aller Welt anreisenden Teilnehmer der Spiele in direkten Kontakt mit Bewohnern der chinesischen Hauptstadt kommen. Athleten, Journalisten und andere Olympia-Teilnehmer dürfen sich nur an bestimmten Orten wie Hotels und Wettkampfstätten aufhalten. Zwischen ihnen kommen spezielle Pendelbusse und Schnellzüge zum Einsatz.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Pekinger sollen Olympioniken bei Unfällen nicht helfen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
bern
bern
Universalgelehrter
7 Tage 4 h

Was hat das mit dem olympischen Gedanken zu tun?
Bei einem solchen Verhalten des Austragungslandes sollte man die olympischen Spiele absagen.

Zirmbaum
Zirmbaum
Grünschnabel
7 Tage 4 h

Absagen und nächstes Jahr in a Demokratie geführten Lond gebm

Matze
Matze
Grünschnabel
7 Tage 4 h

Absagen..die Athleten werden wie Dreck behandelt und wehe es ist einer positiv dann kommt er 2 Wochen in ein kleines Quarantäne Zimmer ohne Fenster zum öffnen 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

tom
tom
Universalgelehrter
6 Tage 23 h

muss keiner mitmachen, können alle daheim bleiben

Stefa
Stefa
Tratscher
7 Tage 4 h

Wir Europäer haben keine Prinzipien….. da müsste man erst gar nicht hinfahren….

Staenkerer
7 Tage 2 h

warum richtet man de spiele nor decht aus?
warum verschieb man de siele nit nit und trog se später in an lond aus wo trotz ollem menschlichkeit herrscht!
i konn mir nit vorstelln das es für de atleten toll sein konnnohne den jubel des publikums und ohne den gewohnten willkommen des gostgebers ihr können zu zoagn?

corona
corona
Universalgelehrter
6 Tage 22 h

@staenkerer
in welcher Welt lebst du denn? Glaubst du, es geht da irgendwem um Spaß? Da ist mörderisch viel Geld im Spiel, von den Sponsoren, von den Ausrichtern, die Übertragungsrechte, die Athleten wollen sich auf dem Sponsorenmarkt durch gute Resultate verbessern usw. Eine einizige Geldmaschine

Staenkerer
6 Tage 21 h
@corona jo, leider hosch du recht, der leistungssport als kräftemessen wer der stärkere, schnellere, gschiktere isch gibs nimmer, es geat, ba de meisten, lei mehr darum wer es bessere material hot und in gewiefteren orzt mit de bessern dopigmittel! und natürlich um geld, geld, geld .. und decht gib olympia a den sporzlern plotz sich zu präsentiern, de ebn nit über den bestn mazerial, den gewieftesten ärzten und den meistn geld verfügen, grot in de hat i es gegönnt a amoll vor publikum ihr können, oder zumindest ihre churage, zoagn zu kennen! drumm müßte man spiele de unter de umstände… Weiterlesen »
corona
corona
Universalgelehrter
7 Tage 3 h

super Atmosphäre wird da sein…
überhaupt kommt mir vor, dass immer mehr Veranstaltungen in Ländern und an Orten mit zweifelhaftem Ruf durchgeführt werden: Sotschi, Peking, Katar, usw.

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Tratscher
7 Tage 2 h

Genau! Wer will schon Geisterspiele? Weder die Athleten noch die Zuschauer. Das ist doch kein Olympia, wo alle Beteiligten abgeschottet von der Außenwelt zwischen Unterkünften und Sportstätten hin- und hergefahren werden, nur damit die olympischen Disziplinen “heruntergespult” werden! Absagen und basta. Ist zwar blöd für alle Beteiligten, da die Vorbereitungen sicher eine Stange Geld gekostet haben, aber so hat das doch keinen Sinn.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
7 Tage 4 h

schun traurig wos wegen corona olls in kauf gnummen weart 🤔

Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Grünschnabel
7 Tage 1 h

Genau, außer covid gabets jo kuan grund de spiele nit in China nit in kauf zu nehmen… 😅 Des lond nimmp schun gonz ondere sochn in kauf als kontakte mit sportler zu vermeiden… Bin mor sicher fürs chinesische volk sein wirkungsvolle (wos men dorfun holtet sei dahin gestellt) covid regeln es greaste problem und dor massivste eingriff in die Privatsphäre… Logischerweise nix zu inserer europäischen “corona diktatur” ober immerhin… 😅

Gustl64
Gustl64
Superredner
7 Tage 3 h

Und da lärmen viele bei uns wegen der unmenschlichen, nicht auszuhaltenden Coronamaßnahmen!

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Superredner
7 Tage 3 h

Die Menschlichkeit lässt grüßen. Wobei das bei uns ja auch nicht viel anders ist.

nuisnix
nuisnix
Kinig
7 Tage 31 Min

Gonz sauber sein de Chinesn obr net…!!!

marher
marher
Universalgelehrter
6 Tage 23 h

Den Chinesen geht es nur darum ihre Macht zu präsentieren, da steht die Menschlichkeit wohl im Hintergrund. Da spielt Geld keine Rolle. Bin schon gespannt was auf die Athleten und dessen Betreuer u s w. alles zukommen wird. Und sicher werden so einige Athleten dabei sein die positiv auf Corona getestet werden. Hoffe nur dass die Olympiade nicht zur zweiten Liga wird, sprich dass am Ende viele Athleten nicht teilnehmen dürfen.

saslong
saslong
Grünschnabel
6 Tage 21 h

absagen des bringt nichts überhaupt bleib Genuss ich glaub auch die Athleten haben mulmiges Gefühl….was passiert wenn sich ein Athlet verletzt? wird der glei nach Europa hergeflogen? weniger ist mehr

wpDiscuz