Shetlandpony "Nelke" war an der Halterung für die Rückbank angebunden

Pensionist transportierte in OÖ Pony im Fond seines Pkws

Mittwoch, 27. März 2019 | 09:00 Uhr

Da hat die Polizei in Enns (Bezirk Linz-Land) am Dienstag nicht schlecht gestaunt: Ein Pony reiste im – mit Stroh ausgelegten – Fond eines Kleinwagens. Der 72-jährige Pkw-Lenker wollte gerade bei Asten auf die Westautobahn (A1) auffahren, als die Beamten ihn anhielten. Andere Verkehrsteilnehmer hatten den ungewöhnlichen Passagier gemeldet, berichtete die oö. Polizei.

Der Mann hatte die Rücksitze entfernt, den Bereich hinter den Vordersitzen samt Kofferraum eingestreut und als Transportfläche für Shetlandpony “Nelke” genutzt. Das Tier war mit einem Seil an der Halterung für die Rückbank angebunden.

Die Polizisten schilderten das Szenario der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land und dem Tiertransportinspektor des Landes OÖ, die schließlich die Weiterfahrt erlaubten. Der 72-Jährige wollte “Nelke” nach Unterach am Attersee (Bezirk Vöcklabruck) bringen, wo sein weiteres Pony bereits auf den neuen tierischen Freund wartete.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Pensionist transportierte in OÖ Pony im Fond seines Pkws"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
30 Tage 5 h

Tiergerechter ist dieser Transport allemal, als wenn Hunde über hunderte von km im warmen Auto mitgenommen, oder überhaupt in einer engen Wohnung gehalten werden. Nutztierhalter geht man diesbezüglich viel mehr auf die E…, auch wenn der Transport nur auf die nahe gelegene Weide o.ä. erfolgt.: Transportdokument, Tiertransportkurs, für Tiertransport zugelassener Anhänger, Verbot Nachbars Schaf mitzunehmen, Desinfektion nach jedem Transport, und wenn der Betrieb auf den Vater geht, dann dürfte der Sohn nicht die Tiere liefern und umgekehrt, also teileise übertrieben.

Mikeman
Mikeman
Kinig
30 Tage 4 h

@ Landschaftspfleger
Hast genau beschrieben ,so läuft der Affenzirkus ,das sind autentische Spinnereien erfunden vom Sesselkleber – Nixperten Verband und dann sieht man was bei massenhaften Viehtransporten nach Spanien abgeht.

wpDiscuz