Sie darf sich zwei Jahre nicht mehr ans Steuer setzen

Philippinischer Kinostar wegen Fahrens auf VIP-Spur gestraft

Sonntag, 03. Dezember 2017 | 08:14 Uhr

Die philippinische Kino-Schauspielerin Maria Isabel Lopez ist ihren Führerschein los. Die 55-Jährige war während des Südostasien-Gipfels Mitte November mit ihrem Auto auf der VIP-Spur unterwegs, die eigentlich nur für Staats- und Regierungschefs und andere Sondergäste reserviert war. Später hatte sie sich auf ihrer Facebook-Seite damit noch gebrüstet.

Auf einem selbst geposteten Video war sie zu sehen, wie sie beim Einbiegen auf die VIP-Spur ruft: “Yeeeooo, Asean, hier bin ich!” Den Verkehrsbehörden des südostasiatischen Landes war das zu viel.

Die ehemalige Schönheitskönigin darf sich jetzt zwei Jahre lang nicht mehr selber ans Steuer setzen. Zudem muss sie 8.000 Peso (etwa 140 Euro) Geldstrafe zahlen. Lopez gehört zu den prominentesten Schauspielerinnen der Philippinen. Sie war in zahlreichen Kino-Hits dabei. Die Staus in der philippinischen Hauptstadt sind berüchtigt. Während des Gipfels der Gemeinschaft Südostasiatischer Staaten (Asean), an dem auch US-Präsident Donald Trump teilnahm, war es noch schlimmer als sonst.

Von: APA/dpa