Mann brach sich bestes Stück beim Sex mit Freundin

Plötzlich hat es geknackt: Schmerzlicher Sexunfall

Samstag, 06. Juni 2015 | 12:32 Uhr

Irland – Ein Ire hat vom Sex mit seiner Freundin eine schmerzhaftes Verletzung davongetragen. Er habe nicht gewusst, dass es so viel Schmerz gibt, so Alan Park zum irischen Mirror.

Der Mann vergnügte sich gerade mit seiner Freundin (22), als plötzlich ein lautes Knacken zu vernehmen war. Das unerträgliche Geräusch kam von seinem Penis, der in der Cowgirl-Position nachgab und brach.

Mit dieser ungewöhnlichen Verletzung machte sich Parke laut buzz auf den Weg ins Krankenhaus, wo er sich schließlich im Krankenbett mit einem Gips am besten Stück wiederfand. Natürlich blieb es auch nicht aus, dass er sich den ein oder anderen bissigen Kommentar von anderen Patienten anhören musste.

Fast zwei Monate Bettruhe und eine Operation folgten. Laut einer Studie ist die Cowgirl-Position für 50 Prozent aller Sex-Unfälle bei Männern verantwortlich.

Erst nach einer Weile konnte Alan Park sein Sexualleben wieder aufnehmen.

Von: ©lu