Sie ruft die Polizei

Mann mit Straßenkleidung im Bett macht Frau verrückt

Samstag, 27. August 2016 | 10:17 Uhr

Weil ihr Lebensgefährte mit Socken und Hose im Bett lag, hat eine Frau in Nordrhein-Westfalen die Polizei gerufen. Am Telefon erzählte die Anruferin aus Bad Berleburg allerdings, ihr Partner habe die Wohnung verwüstet. Als die Beamten am Mittwoch anrückten, fanden sie den vermeintlichen Wüterich friedlich schlafend im Bett.

Von den Polizisten zur Rede gestellt, rückte die Frau mit der Wahrheit heraus: Sie habe die Polizei alarmiert, weil sie nicht damit einverstanden sei, dass ihr Partner in Straßenkleidung im Bett liege. Die Beamten beließen es bei dem eindringlichen Hinweis, bei einem erneuten Missbrauch des Notrufs werde Strafanzeige erstattet, wie die Polizei mitteilte.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Mann mit Straßenkleidung im Bett macht Frau verrückt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
cookie
Tratscher
30 Tage 8 h

wegn so eps die putz riafn????
guate frau bissl blemm blemm?…lächerlich…

Krissy
Grünschnabel
30 Tage 12 h

Gute Frau, das nächstemal einfach selbst Hand anlegen und Hose und Socken ausziehen.

oli.
Tratscher
30 Tage 7 h

Wie blöd kann man nur sein ? , als ob die Polizisten nix besseres zu machen haben .
Anzeige schreiben wegen Notruf Missbrauch und eine Rechnung ausstellen.
Die macht das nicht mehr.

Staenkerer
Superredner
29 Tage 10 h

jetz wisst es wos ba toal tussis unter “häuslicher gewalt” laft u. wie de statistik .. a jede 3. frau … zu stonde kimmt!

wpDiscuz