Skurrile Szenen am Grenzübergang Scharnitz

Quarantäne über Tiroler nach Umkehr an Grenze verhängt

Dienstag, 12. Mai 2020 | 07:55 Uhr

Ein Tiroler Pkw-Lenker und dessen Mitfahrer waren vergangene Woche in Scharnitz an der Grenze zu Deutschland umgekehrt, nachdem die deutschen Behörden ihnen die Einreise verweigerten. Als sie wendeten und zurück nach Österreich wollten, stoppten sie die heimischen Behörden und verhängten eine 14-tägige Heimquarantäne, weil sie aus deutschem Gebiet angereist waren, berichtete die “Kronen Zeitung”.

Die Tiroler hatte einen Ausflug in Scharnitz unternommen. Danach sei ihnen die Idee gekommen, im bayerischen Mittenwald noch schnell etwas für das Abendessen zu besorgen, sollten sie über die Grenze kommen, berichtete der Tiroler. Dem war jedoch nicht so, weshalb sie wendeten und wieder zurückfahren wollten. Nach rund 50 Metern seien sie jedoch an der österreichischen Grenze von mehreren Polizisten und Bundesheersoldaten angehalten worden.

Diese erklärten ihnen dann, dass sie nun eine 14-tägige Heimquarantäne antreten müssen, weil sie aus Deutschland eingereist waren, schilderte der Tiroler die Vorkommnisse. Auch das Argument, wonach sie ja an der Grenze umgekehrt waren, half offenbar nichts. Nur mit einem negativen Coronatest kann die Heimquarantäne frühzeitig beendet werden.

Nach Bekanntwerden des Falles dränge man seitens der Tiroler Behörden nun in enger Abstimmung mit der Polizei und dem Bundesheer “unter Hochdruck auf eine rasche und unbürokratische Lösung für die Zukunft”, hieß es seitens der Landes gegenüber der APA. Man versuche mit den deutschen Behörden eine Regelung abzustimmen, um in Zukunft mit den deutschen Behörden Kontakt aufzunehmen, sollte ein von Tirol kommendes Auto an der Grenze umdrehen und wieder zurückfahren wollen.

In vielen Fällen könne der Wendepunkt von den Grenzbeamten nicht eingesehen werden. Sollten die deutschen Behörden in Zukunft aber bestätigen, dass an der Grenze gewendet wurde, werde selbstverständlich keine 14-tägige Heimquarantäne ausgesprochen. Ziel sei es jedenfalls, mit Hausverstand, Maß und Ziel vorzugehen, hieß es.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

53 Kommentare auf "Quarantäne über Tiroler nach Umkehr an Grenze verhängt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
hefe
hefe
Superredner
19 Tage 8 h

Ups wenigstens passieren solche Dinge auch im hochgelobten Österreich nicht nur in Italien….. 😊

Staenkerer
19 Tage 7 h

jo, du sogsch es! de spinnen glod no mehr wie de römer!

emge
emge
Grünschnabel
19 Tage 9 h

Jaa, da haben die Uniformierten Staatsangestellten mit grenzenloser Weitsicht und konsequent das Schlimmste verhindert! Natürlich war bei Berührung des deutschen Bodens und Einatmen deutscher Luft die Ansteckungsgefahr unglaublich hoch…
Das zeigt mal wieder, das nur die Hochintelligenz in Uniformen und Verwaltungsorganen arbeitet…

peterle
peterle
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

Heißt Össterreicher gebts acht, sonst verfälscht ihr die Statistik in Bayern und Deutschland.

Staenkerer
19 Tage 6 h

😄😃🤣😂 jo, jo, kleider machen leute,
uniformen inteligentspolzn …!
zum glick überoll nit lei ba ins 😁!

muratore
muratore
Neuling
19 Tage 5 h

nicht ganz sauber oder@peterle

Mikeman
Mikeman
Kinig
18 Tage 21 h

@ emge
Bei denen tickts seit geraumer Zeit auch nicht mehr so richtig.
Aber tolle Uniformen haben das muss man schon gestehen 🤑.
Solchen Geschmack könnte man sich gerade noch fürs Schwammerln suchen
aber mit nüchternem Magen zumuten,der Geschmack ist nicht aller Sache 😂

Dublin
Dublin
Kinig
19 Tage 9 h

…blöder geht’s nimmer…es lebe der Schengen-Raum…und so wollen sie deutsche Touris holen?…prost Mahlzeit!…
😜

Gudrun
Gudrun
Tratscher
19 Tage 8 h

bleibt zu hause !!

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
19 Tage 5 h

Vor ein paar Monaten war hier auf SN ein Bericht über eine Ortspolizei die ein ausländisches Fahrzeug überprüfte u durch zusammenarbeit mit ausländischen Behörden in kurzer Zeit feststellte daß mit den Papieren des Fahrzeuges einiges nicht in Ordnung war, ein Kommentar darunter laut dem so etwas keine Medung wert sei weil in der heutigen Zeit eine zusammenarbeit über Grenzen ganz normal sei, erhielt viel Zustimmung.
Ist die zusammenarbeit doch nicht so selbstverständlich od. wurde ‘sicherheitshalber’ alles ausgesetzt ?

genau
genau
Kinig
19 Tage 1 h

@Gudrun

Du wirst an Corona sterben noch bevor deine Gefriertruhe wieder mit Wild gefüllt ist!😁😁

DIESER KOMMENTAR IST NICHT ERNST GEMEINT!
ICH MÖCHTE NIEMAND BEDROHEN!

Staenkerer
19 Tage 18 Min

@Pyrrhon sie sein ” nochn wernden zrugggfohrn und 50m!!! weiter…”…des “staatsvebrechn hat sich mit a bissl guten willen, a poor schritt fußmarsch und a froge ba de deutschn kollegn, aus der welt schoffn glossn …ober sell isch orbeit …

Marisa
Marisa
Superredner
19 Tage 8 h

Das ist wohl nur noch eine Lachnummer aber ich glaube den Tirolern ist das Lachen gründlich vergangen ob sich die Grenzbeamten nicht geschämt haben für diese Aktion?

Staenkerer
19 Tage 6 h

naaaaa, de hobn sich sicher nit gschamt, ba de gild es prinzip:.
a polizist hot recht, ob er recht hot oder nit! 🙉🙈🙊

Mikeman
Mikeman
Kinig
18 Tage 19 h

@ Marisa

Also Handlanger die sowas im Stande sind werden sich wohl in keinster Weise schämen, wenn der Staat solche Leute in den Dienst stellt dann ist sowieso schon alles zu spät 🤣

Slotty
Slotty
Tratscher
19 Tage 9 h

Da hat das berühmte österreichische Grenzmanagement gezeigt wie wichtig ein guter Hausverstand wäre. 😂😂😂

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
19 Tage 9 h

ist wohl reine Schikane!

walburga
walburga
Neuling
19 Tage 8 h

Hab mir auch mal erlaubt das Wort Schikane zu erwähnen bei den Beitrag freie Fahrt für Studenten hab sehr viele minus Drücker bekommen. Warum ausgerechnet die Studenten ohne wenn und aber über die Grenze dürfen das soll mir mal einer erklären. Unsereins ist ist so gut wie nie unterwegs und bekommt an der Grenze die Quarantäne auferlegt.Na hoffentlich verbreiten grad die jungen Leute nicht den Virus. MÖGLICHST BALD FREIE FAHRT FÜR VERNÜNFTIGE LEUTE IN DIE ANGRENZENDEN LÄNDERN ! ! !

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
19 Tage 9 h

Eine Lachnummer könnte man meinen, oder “versteckte Kamera”, wenn es für die beiden nicht Realität wäre.

Pacha
Pacha
Superredner
18 Tage 23 h

Gutes Stichwort Kamera. Ein Blick auf die Videoaufzeichnung, Aus und Einfahrtszeit miteinander vergleichen und das Problem wäre gelöst. Aber wie heißt es so schön “hätte, täte Fahrradkette”

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
19 Tage 7 h

Irgendwie vermisse ich die Kommentare derjenigen, die den österreichischen Bundeskanzler zuletzt für seine Initiativen und Weitsicht geradezu bejubelt haben. Eine Provinzposse vom Allerfeinsten. Ich hoffe, das lesen und*oder verbreiten viele von denen, die geplant haben, eventuell ihren nächsten Urlaub in Österreich zu verbringen. Spendet jeder 1 Euro für dieses “arme Volk” und macht euren Urlaub in Südtirol

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
19 Tage 1 h

@Guenni,
Ein bisschen daneben, den Kanzler mit dem irrrwitzigen Verhalten von Grenzzpolizisten in Verbindung zu bringen. Oder meinen Sie, der hat das angeordnet?

Mikeman
Mikeman
Kinig
18 Tage 11 h

@ pfaelzerwald

@ pfaelzerwald
Also dass sowas von Seiten eines Beamten geschieht ist schon mal ne starke Nummer und vielmehr als nur peinlich !! Solange der Staat solche Leute nicht auf der Stelle feuert ist die Überlegung von “Guenni” vielmehr
als vernünftig.
feuert

Frank
Frank
Superredner
19 Tage 8 h

Wie hieß es doch hier:
https://www.suedtirolnews.it/wirtschaft/kompatscher-hofft-auf-gaeste-aus-deutschland-ab-juni
so schön, „interessiert mich 0 …“. So ist das mit der Realitätsverweigerung.

Eine Provinzposse ohnegleichen bleibt der Vorgang natürlich trotzdem, fehlt nur noch von Seiten der Behörden „mit GPS Tracking hätten wir das ja prüfen können“.

Staenkerer
19 Tage 12 Min

na jo, 50m fußmarsch und frogn hats a getun … ober na, stur aufs gsetz verweißen und schun wiehert der ampsschimmenl!

Jefe
Jefe
Superredner
19 Tage 8 h

…und jetzt kontrollieren sie sich zu tode…

Steinbock 1
Steinbock 1
Tratscher
19 Tage 8 h

des isch lei mehr schikaniert

Blackadder
Blackadder
Grünschnabel
19 Tage 8 h

Ein Großteil dieser miefigen Beamten votiert miefige Parteien wie die FPOe.
Betrifft deutsche Touristen, Europa wird Österreich unmissverständlich mitteilen dass Diskriminierung nach Nationalität im Schengenraum nicht erlaubt ist.
Aber Herr Kurz steht Leute wie Orban näher als Europa. Daher lässt sich dass Verhalten dieser Beamten auch einfach erklären. Der nationalistische Gift wird systematisch eingetrichtert.

doerfla
doerfla
Neuling
19 Tage 9 h

maß und ziel kennen die grenzbeamten nicht mehr, an der grenze umdrehen was soll das wem gehört das niemandsland oder gibt es das nicht mehr.😥😓😪

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Grünschnabel
19 Tage 8 h

Beides war blöd, m.M.n., der Übertrittsversuch und die Quarantäne-Anordnung ebenso, also 1:1 in der Dummheitswertung.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
19 Tage 7 h

Ich wäre ausgestiegen, die 40 m zurückgelaufen und hätte den deutschen Grenzer geholt um zu bestätigen, dass ich gar nicht in D war. Durch die fast 90° Kurve kann man sich leider nicht sehen, da Wald dazwischen ist. Nur noch lächerlich.

Lolli78
Lolli78
Grünschnabel
19 Tage 7 h

Gscheider die europäischen Binnengrenzen endlich aufmachen, das hat ja keinen Sinn mehr so.

Karl
Karl
Superredner
19 Tage 2 h
Dieses Problem gibt es leider Weltweit und ist nicht  an  eine Nation zu klammern.   das Problem ist einfach das “Beamtengehirn” , welches  nur ganz begrenzt  eigene  Entscheidungen zulässt sondern  welches schlicht  und einfach  meist nur nach  Paragraphen und Gesetzestexten   funktioniert. Ein Beamter  weiß genau, dass er im Grunde nur Probleme bekommen kann, wenn er sich nicht an Gesetzte und Vorgaben hält. Ob diese in manchen Situationen  total hirnrissig sind   weigert er sich meist zu beurteilen um eben nicht  Probleme   zu bekommen. So lange er sich an  diese oft  absurden Vorschriften hält ist er  zu 100% UNKÜNDBAR und daher aus dem… Weiterlesen »
Martinus
Martinus
Grünschnabel
18 Tage 22 h

Den gleichen Kommentar kannst du auch nächstes Mal schreiben wenns bei uns in Italien passiert!

Karl
Karl
Superredner
18 Tage 18 h

@Martinus ich habe bereits geschrieben das dieses Problem für die gesamte Welt gilt.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
19 Tage 1 h

Die Polizei untersteht auch in Österreich dem Innenministerium und seinem Minister. Dieser gehört zur Regierung Kurz u.a. Also was soll die Frage ? Glauben Sie im Ernst, dass so ein “kleiner” Grenzpolizist sich traut, eigenverantwortlich zu handeln ? Von dürfen ganz zu Schweigen

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
18 Tage 23 h

Guenni,
Tut mir leid, aber Sie konstruieren Zusammenhänge, die es nicht gibt.

ahiga
ahiga
Superredner
19 Tage 31 Min

das ganze virus hat jedenfalls eines bewirkt…
es trennt bei den Forze dell ordine, bei den gesetzeshütern, oder wie immer ihr diese typen nennnt..die spreu vom weizen
das volk jedenfalls sollte kapiert haben, das auch bei denen nicht nur supermänner/frauen arbeiten, sondern inmitten gleich viel hirnamputierte sind wie in anderen berufen auch…

Mikeman
Mikeman
Kinig
18 Tage 20 h

@ ahiga
Schlechte oder oberflächlichste Auswahlverfahren, dazu noch lückenhafte Ausbildung führt unverweigerlich zu solchen Situationen,das Handlangerniveau hat sich mitunter in allen Bereichen eingenistet.

Italo
Italo
Tratscher
18 Tage 20 h

Typisch Össis hon i erscht die letzte Woche gschrieben über insere Polizei lästern, hobs no niea mitgemocht wies hintern Brenner geat

ToroRosso
ToroRosso
Grünschnabel
19 Tage 5 h

Woll gwellt a guats Bier in Mittenwald kafn.😂🍻

wildjoker
wildjoker
Grünschnabel
19 Tage 4 h

Hätte einen Vorschlag für das Unwort des Jahres 2020:
Coronaschikane , wäre mal was anderes😂

Rabe
Rabe
Tratscher
19 Tage 3 h

in dei fahls !!!!! Alla italiana

StreetBob
StreetBob
Tratscher
18 Tage 20 h

Jo genau…… die Ösi-Bulln und Hausverstond…..
zemm isch man richtig…..

Ewa
Ewa
Superredner
19 Tage 3 h

Soviel zum Schengenraum in Europa. 😂😂🤦🏼‍♀️

Einheimischer
Einheimischer
Tratscher
18 Tage 21 h

Typisch Tirol…..
Ohne Worte….

Anubis
Anubis
Grünschnabel
19 Tage 13 Min

1 zu 0 fi òsterreich 🥴🥴🤣🤣

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
19 Tage 46 Min

@Karl…genau so ist es. Der kriegt jeden Monat für seine Arbeit sein Gehalt, nach seiner Pensionierung seine Rente und gut isch.

OOesterrreicher
OOesterrreicher
Grünschnabel
18 Tage 23 h

und wieder einmal ein übereifriger Polizist unterwegs gewesen. Obs dafür einen Stern mehr auf die Uniform gibt?😜

genau
genau
Kinig
19 Tage 1 h

Blöder gehts nicht!😄😄😄

ghostbiker1
ghostbiker1
Tratscher
18 Tage 23 h

lei mehr kindisch deß gonze

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
18 Tage 20 h

@Pfaelzerwald…tut mir auch leid, dass sie meine konstruierten Zusammenhänge nicht verstehen. Werde mich bemühen, für sie künftig eine “einfachere”, oder sollte ich besser sagen, eine einfältigere Erklärung beizufügen

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Grünschnabel
18 Tage 11 h

Hm….

Paragraph 1:
     Ein Polizist hat immer recht.
Paragraph 2:
   Sollte er einmal nicht recht haben, tritt automatisch Paragraph 1 in    Kraft.

wpDiscuz