Behandlung mit Vitamin-Tropfen

Schildkröte in Papiertragetasche in Kaffeehaus ausgesetzt

Dienstag, 11. Februar 2020 | 07:05 Uhr

In einem Mödlinger Kaffeehaus ist eine in einer Papiertragetasche ausgesetzte Moschusschildkröte entdeckt worden. “Mushu” wurde in den Wiener Tierschutzverein (WTV) nach Vösendorf (Bezirk Mödling) gebracht und wird dort behandelt. Bei einer Untersuchung wurden Linsentrübungen auf beiden Augen diagnostiziert – die Schildkröte dürfte blind sein, hieß es am Montag .

“Mushu” war von Unbekannten in der Tragetasche in einem Plastikgefäß verstaut worden und wurde von der Lokalbesitzerin gefunden. Die Frau übergab das Panzertier dem WTV. Das Schildkrötenmännchen wird mit Vitamin-Tropfen behandelt, laut WTV besteht die Hoffnung, dass es dadurch das Sehvermögen wiedererlangt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Schildkröte in Papiertragetasche in Kaffeehaus ausgesetzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nikname
nikname
Tratscher
1 Monat 20 Tage

wie kann man nur ! Versteht das einer?

Marisa
Marisa
Tratscher
1 Monat 20 Tage

Erst können die Tiere nicht exotisch genug sein dann werden sie entsorgt wie Abfall. Kann man nicht bevor man sich ein Tier zulegt seinen Verstand gebrauchen?

wpDiscuz