Diese Weihnachtsüberraschung ist sichtlich gelungen

Schönbrunner Orang-Utans mit Weihnachtsbaum überrascht

Donnerstag, 20. Dezember 2018 | 10:25 Uhr

Die drei Orang-Utans Mota, Sol und Vladimir aus dem Tierpark Schönbrunn haben anlässlich des näher rückenden Weihnachtsfestes einen Christbaum in ihr Gehege gestellt bekommen. Ihre Tierpfleger hatten den Baum mit den Lieblingsnaschereien der Menschenaffen geschmückt: Orangenscheiben, Paprika-Ringerl, Karotten und Äpfel. Als Spitz diente eine Ananas.

“Wir überlegen uns laufend neue Beschäftigungsmöglichkeiten für unsere Orang-Utans”, erzählte der Tierpfleger Sascha Grasinger. Jetzt vor Weihnachten hätte sich natürlich ein Christbaum angeboten.

Die drei Orang-Utans beobachteten bereits das Aufputzen des Baumes. Darüber hermachen durften sich zuerst nur die beiden Weibchen Mota und Sol. “Hätten wir Vladimir gleich dazu gelassen, hätten die beiden nicht viel von den Leckereien abbekommen”, schmunzelte Grasinger. Die mittlerweile 54 Jahre alte Orang-Utan-Dame Mota beanspruchte einen Großteil der süßesten Naschereien für sich. Sol schnappte sich im Gegenzug den Ananas-Spitz. Der später hinzugelassene Vladimir interessierte sich wenig für die Früchte – er schmiss den Baum um und versuchte das Christbaumkreuz zu zerlegen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz