Viele Kakaohältige Flocken sind Zuckerbomben

Schoko-Cerealien “mehr Nascherei als Frühstück”

Donnerstag, 29. April 2021 | 08:05 Uhr

Die meisten Schoko-Frühstücksflocken sind wahre Zuckerbomben: In einem Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) waren nur zwei von zwölf Produkten hinsichtlich ihres Zuckergehalts “einigermaßen unbedenklich”. Der Rest sei “mehr Nascherei als Frühstück”. 13 bis fast 30 Gramm Zucker stecken in 100 Gramm Schoko-Cerealien. Ein Volksschulkind sollte laut Weltgesundheitsorganisation WHO täglich nicht mehr als 25 bis 50 Gramm Zucker aufnehmen, das ist dann schnell erreicht.

Die Experten haben im Rahmen des EU-Projektes FoodPRO mit anderen europäischen Konsumentenorganisationen untersucht, wie gesund oder ungesund die beliebten Frühstücksflocken wirklich sind. Dabei wurden zwölf Schoko-Cerealien, darunter fünf Bio-Produkte, einer Prüfung unterzogen. Insgesamt wurden drei “gute”, sieben “durchschnittliche” und zwei “weniger zufriedenstellende” Bewertungen vergeben. In Sachen Zuckergehalt kamen nur zwei Erzeugnisse einigermaßen ungescholten davon.

Sowohl die zwei besten als auch die zwei schlechtesten Produkte stammten aus biologischer Erzeugung. Zwei der Bio-Erzeugnisse waren mit jeweils 1,20 Euro pro 100 Gramm nicht nur die teuersten, sondern enthielten mit fast 30 pro 100 Gramm auch den meisten Zucker, aber nur halb so viele Ballaststoffe wie der Testsieger. Wie bei konventionellen Produkten komme es bei Bio-Ware “auch auf die Rezeptur an”, bemerkte dazu VKI-Ernährungswissenschafterin Birgit Beck. Als Alternative empfiehlt sie Getreideflocken, Grieß oder Reis mit Milch oder Pflanzendrinks. Für die süße Note sorgen Früchte.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Schoko-Cerealien “mehr Nascherei als Frühstück”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
info
info
Superredner
16 Tage 22 h

Eine Zuckersteuer würde nicht nur minderwertigen Lebensmitteln, sondern auch einigen Zivilisationskrankheiten das Garaus bereiten.

Staenkerer
16 Tage 20 h

du hosch recht, man müßte wieder zrugg zu de 50er, 60er, johr!
wenn i mir denk das in de 50er johr (i wos nimmer wie longund ob steuer aufn zucker wor)) saccharin in tablettenform gschmuggelt und illegal handelt wurde, weil zucker kaum erschwinglich war!
es hot sich leider nicht alles zum positiven geändert, des hattn se so lossn gekennt!

Offline
Offline
Universalgelehrter
16 Tage 20 h

@Staenkerer..👍es gab Zeiten, da war Zucker so rar, begehrt und vorallem teuer, dass er in “noblen” Haushalten (sonst hatte ihn eh niemand) zum Schutz vor Diebstahl in abschließbaren Zuckerdosen aus Gold, Silber (innen vergoldet) und Messing aufbewahrt wurde….

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
16 Tage 21 h

eis mit enkrer gehirnwäsche ih iss wos ih will und wenn ih will punkt und ende.

Offline
Offline
Universalgelehrter
16 Tage 20 h

@Reitiatz..👍 und das ist die beste und ausgewogenste Ernährung für Körper und Geist….

Soundgeist
Soundgeist
Grünschnabel
16 Tage 19 h

tua du

Soundgeist
Soundgeist
Grünschnabel
16 Tage 22 h

Man kann einem nur schwer vorschreiben was er essen darf und was nicht. Der einzige Weg die Bevölkerung gesund zu ernähren ist es, Aufzuklären und gesunde, preiswerte Alternativen schaffen.

cane-sulla-cinghia
cane-sulla-cinghia
Grünschnabel
16 Tage 22 h

deswegen gibs bei mir zum frühstück an guatn speck und an kas🍴🍴🍴

Reader
Reader
Grünschnabel
16 Tage 22 h

WHO sagt, hoi sem miasat mans verbieten.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
16 Tage 15 h

es hat sich in der letzten zeit eigentlich ziemlich gebessert.
in vielen lebensmitteln wurde die zuckerration reduziert.
erfreulich zwar, aber noch nicht ausreichend!!!

Staenkerer
16 Tage 11 h

maaaa, jetz isch weniger zucker drinn dafür gibn holt verschiedene formen und namen für de süßen zusätze, dextose und melasse, ubd wie de olle hoaßn! wenn man auf nummer sicher gien will soll man sich es müsli selber zommmischen, kam eh viel biliger und man tuat des eini wos oan selber oder den onder am bestn schmeckt!

wpDiscuz