Die Frauen meldeten den Fund der Polizei

Schweiz: Fast 19.000 Euro in zwei Gartenpolstern gefunden

Donnerstag, 20. Februar 2020 | 07:20 Uhr

Beim Kauf von zwei Sitzpolstern für ihre Gartensessel haben zwei Frauen in Zürich einen Umschlag mit viel Geld entdeckt. Zwischen den beiden in Folie verpackten Polstern steckte ein Kuvert mit 20.000 Franken (rund 19.000 Euro), wie die Stadtpolizei Zürich am Mittwoch berichtete. Die Frauen meldeten den Fund der Polizei.

Die Behörden fanden heraus, dass der Umschlag aus dem Nachlass einer inzwischen gestorbenen Frau stammte. Deren Familie hatte die Polster bei der Hausräumung einer sozialen Einrichtung übergeben, die auch Möbel verkauft. Die Tochter der Verstorbenen spendierte den beiden Frauen laut Polizei 3.000 Franken Finderlohn.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Schweiz: Fast 19.000 Euro in zwei Gartenpolstern gefunden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Reitiatz
Reitiatz
Superredner
1 Monat 13 Tage

ja insere oltn lait hobm schun olbm a geld fir schlechte zeitn af zeit toun, lai koan gsog wous versteckt isch.🤔

blumenwiese
blumenwiese
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Wenn ich das Geld auf der Straße gefunden hätte, hätte ich es mit Sicherheit abgegeben,aber in diesem Fall würde ich dies als glücklichen Zufall betrachten und…

One
One
Superredner
1 Monat 13 Tage

Ich hätte die anderen Polster auch noch gekauft.

wpDiscuz