Eine Flugbegleiterin packt aus

So heiß geht es über den Wolken zu

Montag, 06. Juli 2015 | 17:31 Uhr

Bozen – Liebhaber auf der ganzen Welt, Cockpit-Sex und eine heiße Nacht mit einem Milliardär in Dubai: Dass das Leben von Piloten und Stewardessen abwechslungsreich ist, dürfte hinlänglich bekannt sein, doch glaubt man der Stewardess und Autorin Mandy Smith, ist das nur die Spitze des Eisbergs.

Die heute 41-Jährige legt mit ihrem Buch "Cabin Fever" intime Geständnisse über ihre Zeit als Flugbegleiterin bei Air Atlantic ab.

Unter anderem berichtet Smith, dass ihr Koffer ein mobiler Sexshop gewesen sei. Auf der ganzen Welt hatte sie Liebhaber zur Verfügung, die sie auf den Zwischenstopps beglückten, erzählt Smith gegenüber der Nachrichtenseite "The Gazelle News". Auch eine wilde Nacht mit einem Milliardär in Dubai soll es gegeben haben.

Doch damit nicht genug: Auch im Cockpit hatte die 41-Jährige heißen Sex mit ihrem Freund. Dieser war Pilot und saß beim Liebesakt angeblich hinterm Steuer der Maschine.

Doch nicht nur Stewardessen und Piloten lassen es laut buzz krachen: Mandy Smith berichtet auch von Passagieren, die keine Scham kennen. "Ich sah Fluggäste masturbieren, während die anderen Reisenden seelenruhig schliefen", so Smith.

Das Leben der Flugbegleiterin änderte sich erst, als sie ihren zukünftigen Lebensgefährten kennenlernte. Sie verliebte sich und hängte ihren Job als  Stewardess an den Nagel. Nun lebt sie im englischen West Sussex ein ruhiges Leben mit ihrer Tochter und ihrem Mann.

Von: ©lu