Hupen mit Herz

Süddeutsche Zeitung schreibt über verliebten Busfahrer am Ritten

Sonntag, 02. Oktober 2022 | 16:28 Uhr

Ritten – Ein Linienbusfahrer am Ritten hat es in die Süddeutsche Zeitung geschafft. Kolumnist Titus Arnu findet das Balzverhalten des Mannes offenbar bemerkenswert.

Jedes Mal, wenn der Bus am Hotel Tann oberhalb von Klobenstein vorbeikommt, drückt der Fahrer auf die Hupe. Den Gästen ist der Grund für dieses Verhalten nicht ganz klar – bis der Hotelchef aufklärt: Der Chauffeur habe ein Auge auf das Zimmermädchen geworfen und will so dessen Aufmerksamkeit wecken – und die der gesamten Ortschaft gleich mit.

Der Kolumnist fand den Vorfall wohl so reizend, dass er ihn seinen Lesern nicht vorenthalten wollte.

Gleichzeitig schwärmt der Autor auch für den Ritten, den er als ruhigen und romantischen Ort beschreibt, „dass man glauben könnte, er sei von Südtirol-Marketing erfunden worden“. Nur eben die Hupe stört die Idylle. Doch am Ritten nimmt man es augenscheinlich mit Humor.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
genau
genau
Kinig
2 Monate 6 Tage

Schön mal etwas positives zu lesen!🙃

Saftl
Saftl
Grünschnabel
2 Monate 6 Tage

Des isch amol a nette Gschichte 💛💛

Joosi
Joosi
Grünschnabel
2 Monate 6 Tage

Complimenti an busfofrer

Zenzi65
Zenzi65
Grünschnabel
2 Monate 6 Tage

ich hoffe er ist der einzige der ein Auge auf das Zimmermädchen geworfen hat sonst gibt es ein Konzert der Hupen!

Doolin
Doolin
Kinig
2 Monate 6 Tage

…Verliebte hupen in Südtirol, oh je…
🤭

wpDiscuz