Nur durch Glück kam es zu keinem Unfall

Transporter-Fahrer hält mitten auf Autobahn und schläft ein

Montag, 02. Januar 2023 | 06:20 Uhr

In Deutschland hat sich der Fahrer eines Kleintransporters in der Neujahrsnacht den mittleren Fahrstreifen der Autobahn 2 als Schlafplatz ausgesucht. Polizisten der Autobahnpolizei fanden den Fahrer in Richtung Hannover schlafend am Steuer vor, wie die Polizei Sonntagabend mitteilte. “Nur durch Glück war es nicht zu einem Unfall mit nachfolgenden Verkehrsteilnehmern gekommen.” Der 43-Jährige sei geweckt worden.

Er sei von einer Silvesterfeier gekommen und “scheinbar stark alkoholisiert gewesen”, hieß es. Polizisten fuhren danach den Kleintransporter von der Fahrbahn. Der Führerschein des Mannes sei sichergestellt worden.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Transporter-Fahrer hält mitten auf Autobahn und schläft ein"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
29 Tage 7 h

Rein technisch wäre es möglich alkoholisierten Menschen das Starten eines Autos unmöglich zu machen. Warum dies nicht flächendeckend und zwangsweise eingeführt wird ist ein Rätsel!

65Wendi
65Wendi
Grünschnabel
29 Tage 5 h

Das stimmt,aber leider sind diese technischen Möglichkeiten leicht zu umgehen ich kenne einen Fall wo die Kellnerin immer raus musste um das Auto zu starten (in der Slowakei)😂😂 die Frau hatte bei einem Alkoholsünder dieses Gerät einbauen lassen 😁

N. G.
N. G.
Kinig
29 Tage 3 h

Meine nicht die aktuellen Möglichkeiten. Es gibt da noch vieles anderes und dies wäre nicht ungehbar.
Es ist nicht gewollt, also…!

wpDiscuz