Anhänger sollen Anwesen im New Yorker Stadtteil Queens kaufen

Trump-Fans sollen US-Präsidenten sein Kindheitshaus schenken

Donnerstag, 10. Dezember 2020 | 07:10 Uhr

Ein US-Immobilienunternehmen geht ungewöhnliche Wege, um das Haus, in dem Präsident Donald Trump einen Teil seiner Kindheit verbrachte, zu veräußern: Das Unternehmen Paramount Realty rief die Fans des scheidenden Präsidenten am Dienstag auf, per Crowdfunding gemeinsam das Haus im New Yorker Stadtteil Queens für drei Millionen Dollar (2,5 Millionen Euro) zu kaufen und Trump als “Dankeschön oder Abschiedsgeschenk” zu überlassen.

Das Unternehmen startete am Dienstag einen Spendenaufruf auf der Website GoFundMe. Zuvor hatte Paramount Realty erfolglos versucht, das Haus im wohlhabenden Viertel Jamaica Estates per Auktion für drei Millionen Dollar (2,48 Mio. Euro) zu versteigern. Am Mittwoch hielt die Aktion bei vier Spendern, die insgesamt 80 Dollar beigetragen haben.

Das Haus im Tudor-Stil mit fünf Schlafzimmern und vier Badezimmern, in dem Trump bis zu seinem vierten Lebensjahr lebte, ist eigentlich nur rund eine Million Dollar wert. Aber sein “immaterieller Wert” mache es “einzigartig”, sagte der Immobilienmakler Misha Haghani von Paramount Realty der Nachrichtenagentur AFP.

Nun versuchen die Makler, das Anwesen mit Hilfe von Trump-Fans zu verkaufen. “Es ist wahrscheinlicher, dass eine Million Menschen, die Trump lieben, jeweils drei Dollar ausgeben, als dass ein wohlhabender Käufer drei Millionen ausgibt”, sagte Haghani.

Den US-Präsidenten selbst kontaktierte das Immobilienunternehmen nicht. Sollte der frühere Immobilienmogul das Haus nicht haben wollen, würde es an eine von ihm ausgewählte Wohltätigkeitsorganisation gehen, teilte das Unternehmen mit.

Von: APA/AFP