Hallo, hier bin ich!

Überraschung in der Früh: Känguru saß vor Fenster

Samstag, 12. Mai 2018 | 07:15 Uhr

Ein Känguru auf Streifzug hat vor einem Haus in Niederbayern eine kleine Pause eingelegt. Ein Mann habe das “gut genährte” Tier am Sonntag in der Früh in Schönberg (Landkreis Freyung-Grafenau) entdeckt, als er aus dem Fenster schaute, berichtete die Polizei. Das Känguru saß einige Zeit vor dem Haus und verschwand dann auf einem großen und dicht bewachsenen Nachbargrundstück.

Woher das Tier kam, war zunächst unklar. Die Beamten suchten über die Medien nach dem Besitzer. Von dem Känguru gehe keine Gefahr aus, sagte ein Sprecher am Sonntag. Es hielt sich demnach zunächst wohl weiter auf dem Nachbargrundstück auf.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Überraschung in der Früh: Känguru saß vor Fenster"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Orschgeige
Orschgeige
Tratscher
14 Tage 6 h

Dieses Migrationsvieh gehört sofort nach Australien ausgewiesen.

Staenkerer
14 Tage 3 h

wenn lei de ban fenster einer schaugn geats jo …. oder 😊😃😅

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
14 Tage 59 Min

Sicher ein Wolf als Känguru verkleidet der nach Südtirol wollte!

Orschgeige
Orschgeige
Tratscher
14 Tage 28 Min

Wolf = Migrant

So ist das
So ist das
Superredner
13 Tage 16 h

In Südtirol hätte man sofort Alarm geschlagen, Sitzungen und Fachgruppen einberufen und als letzten Ausweg die Jäger losgelassen. 🤔

wpDiscuz