Bogdan Jaremenko am Smartphone im ukrainischen Parlament

Ukraine: Politiker chattet im Parlament mit Prostituierter

Freitag, 01. November 2019 | 08:00 Uhr

Mitten in einer Parlamentssitzung ist ein ukrainischer Abgeordneter bei einem Chat mit einer Prostituierten erwischt worden. Eine ukrainische Internetseite veröffentlichte am Mittwoch Nahaufnahmen des Handy-Displays von Bogdan Jaremenko, auf dem offenbar ein Chat-Verlauf mit einer Prostituierten zu sehen war.

Auf den Fotos war zu lesen, wie Jaremenko nach den Konditionen eines Treffens fragt. “100 Dollar für eine Stunde, 150 für zwei”, lautete die Antwort seiner Chatpartnerin.

Jaremenko, der Abgeordneter in der Partei des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj ist, bestritt in einer Mitteilung im Online-Netzwerk Facebook zunächst die Echtheit der Bilder, löschte den Text aber schließlich. Anschließend entschuldigte sich der 48-jährige Ex-Diplomat bei seiner Frau, seinen Kindern sowie bei seiner Fraktion und dem Präsidenten für seine “unüberlegte Handlung”. Mehrere Vertreterinnen der Opposition forderten am Donnerstag den Rücktritt Jaremenkos von seinem Posten als Vorsitzender des Parlamentsausschusses für Außenpolitik.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Ukraine: Politiker chattet im Parlament mit Prostituierter"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
DerTom
DerTom
Tratscher
16 Tage 15 h

insere Parlamentarier un Politiker kennen des besser – de lossn sich nit so schnell und oanfoch derwischn

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
16 Tage 15 h

Deswegen ist bei uns im Parlament verboten von oben runter zu fotografieren. Der “Privacy” wegen..
😉

Neumi
Neumi
Kinig
16 Tage 14 h

Früher gab’s auch aus dem italienischen Parlament lustige Ereignisse. Heute gehört das der Vergangenheit an.

Krabbe
Krabbe
Tratscher
16 Tage 9 h

@Neumi
Erinnere mich wie sie mal einen “Onorevole” (dt. Ehrbaren) erwischt haben, wie er bei einer anonymen Abstimmung über die Schaltknöpfe, die am Sitzplatz montiert sind, für nicht anwesende Parlamentarier abgestimmt hat.
Aber klingt natürlich nachvollziehbar, dass man einfach verbietet zu filmen, statt den Missbrauch abzustellen.
Schlussendlich sind wir in Italien!

Neumi
Neumi
Kinig
16 Tage 6 h

Gutes Beispiel. Solche Szenen bleiben uns heute leider verwehrt.

denkbar
denkbar
Kinig
15 Tage 17 h

Solchen Politikern trau ich keinen Sinn für Ethik und insbesondere Ethik für die Politik zu. Das sind dann die die im Parlament einen Job haben wollen, um mit möglichst wenig Arbeit möglichst viel zu verdienen, um sich dann ihr dekadenten Leben zu finanzieren.
Lustig ist was anderes.

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
16 Tage 13 h

Wieso darf einer nicht eine Escort Dame anrufen ist das Verboten 😬

amme
amme
Superredner
16 Tage 9 h

in der arbeitszeit nicht du gscheider

rantanplan
rantanplan
Neuling
16 Tage 14 h

die muss man dann logischerweise 2 stunden buchen….😂

Septimus
Septimus
Superredner
16 Tage 14 h

Sybersex…🤔..in der heutigen Digitalen Welt..📲📱⌨️💻🖥️🎮

Savonarola
16 Tage 7 h

mit dem Umfang braucht er 2 Stunden, bis sie mit ihm fertig ist.

iuhui
iuhui
Kinig
16 Tage 10 h

SUPER! So lassen sie ihre Frust aus und sind danach motivierter eine gute Arbeit zu machen!

Einheimischer
Einheimischer
Tratscher
16 Tage 3 h

Wenn’s die Frau dohuam nimmer bringt und der Druck groß isch….
Nor weart irgendwie der Druck oglossn….
Grins…

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
16 Tage 4 h

In der Ukraine ist der Beruf Parlementariër vorbehalten an Stinkfinken die ein gewisses Gewicht erreicht haben.

wpDiscuz