Weltbekannte Studentenstadt Berkeley geht sprachlich neue Wege

US-Stadt Berkeley führt geschlechtsneutrale Sprache ein

Freitag, 19. Juli 2019 | 08:06 Uhr

Die kalifornische Stadt Berkeley führt eine geschlechtsneutrale Sprache ein. Der Stadtrat beschloss diese Woche, dass Wörter wie “Feuerwehrmann” oder “Polizistin” aus offiziellen Dokumenten verbannt werden. Stattdessen sollen Formulierungen verwendet werden, die keinen Bezug zum männlichen oder weiblichen Geschlecht nehmen. Auch auf die Personalpronomen “er” und “sie” wird fortan verzichtet.

Stadtrat Rigel Robinson erklärte, in den vergangenen Jahren sei das Bewusstsein für das Thema Geschlechteridentität gewachsen. Menschen, die sich weder als männlich noch weiblich identifizieren, dürften nicht ausgeschlossen werden. Das müsse sich auch in offiziellen Dokumenten der Stadt widerspiegeln.

“Die Sprache hat Macht”, schrieb Robinson auf Twitter. Die neuen Regeln in Berkeley seien ein kleiner, aber wichtiger Schritt für mehr Inklusion.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "US-Stadt Berkeley führt geschlechtsneutrale Sprache ein"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 3 Tage

so ein schmarrn..man kann es auch übertreiben. apropos..wie sagen die jetzt zum Salzstreuer? Salzstreuerin.. geht ja nicht mehr

Costa
Costa
Tratscher
1 Monat 2 Tage

So ein Schmarren…der Salzstreuer ist ein Gegenstand, hier geht es um Menschen.
Und um das gendern – vor allem im Schriftlichen – führt kein Weg mehr herum. Dort diskutiert man zwar ob es dann IngenieurIn oder Ingenieur/In oder Ingenieur*in oder Ingegenieur_in heißen soll, aber wie auch immer: es führt kein Weg zurück.
Und jeder von uns hat irgendeinen Schrieb zu Hause, in dem nicht mehr ” Werter Kunde…”, ” Lieber Schüler…” oder ähnliches steht, sondern versucht wird neutrale Formulierungen zu finden.

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

😄🤣😃isch boades nit neutral 🤫 salzstreues gang ..
so longsom werd des deutsch der ladiner modern ..das kotz, das hund ….

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@Costa
aber lieber Costa
…da werd ich nicht nervös..sie können gerne auch neue Wörter erfinden..
aber um was geht es hier? wenn das unsere Probleme sind? an dem Tag , an dem ich aufwache und das mein erstes Problem ist und vielleicht auch das einzige, dann bin ich der glücklichste Mensch auf Erden. übrigens möchte ich dass auf einigen Verkehrsschildern auch Frauen oben sind…weil ich fühle mich als Mann nicht gleichberechtigt (Ironie Off)

RAMMSTEIN
RAMMSTEIN
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Staenkerer
Salzstreugerät oder Salzstreumaschine 😉

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@RAMMSTEIN
salzsteugeräterIn.. heißt es korrekt 🤨😅

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 2 Tage

Das sind Amis und keine Deutschen
Da ist das relativ einfach.
Ein Officer ist ein Officer, egal ob Männlein oder Weiblein.
In einigen alten Dokumenten stand noch “police men”, heute steht “police force.
Dinge sind eh geschlechtsneutral, nicht so wie im Deutschen.

ines
ines
Tratscher
1 Monat 3 Tage

De Leit wearn verruckt. Dass ihnen des lei drum wert isch. 

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Gibt es eigentlich nichts wichtigeres, was zu regeln wäre?

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

😄🤣😃 sell moan i a!
de menschheit verblödet zusehens! ober spätestens wenn es das schwangerschaft hoaßt oder das busen, das geburt, gibs an aufschrei der feministn … wettn?

Savonarola
1 Monat 2 Tage

krampfhaft und krank. Der Westen ist unaufhaltsam seinem restlosen Untergsng geweiht.

natti
natti
Neuling
1 Monat 2 Tage

A bissl mear Respekt und Toleranz für n nächsten war wichtiger als solche i-tüpfel gschichten…

Rabe
Rabe
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Früher hot man zu die elteten Menschen a ” eis ” gsog😊

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 2 Tage

Sagt man hier heute noch.

nakedtruth
nakedtruth
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

ein klassisches «First World Problem»

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Haben die sonst keine Probleme?
Wie nennt man dann einen Polizisten?

Übrigens:
Es ist nun mal biologisch gewollt dass es Männlein und Weiblein gibt, nur Ausnahmen einer Spezies sind beides oder Geschlechtsneutral.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 2 Tage

Was genau ist dein Problem mit dem Polizisten? Der englische Begriff ist doch schon geschlechtsneutral.
Ein Polizist ist ein “police officer”, genau wie eine Polizistin.
Die gesamte Truppe der Polizei wird als “police force” bezeichnet (anstatt wie in einigen alten Dokumenten “police men”).

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Ich habe keine Probleme mit der Polizistin, weder mit dem Polizisten. Danke der Nachfrage.
Eine Polizistin ist weiblich.
Meine Aussage bezieht sich auf die Deutsche Sprache, da dies sicher zukünftig auch irgendwelchen Europäischen Demokraten einfallen wird. Alles neutral, auch die WC.

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

@Neumi ba ins hoast des a putz … oder karpf … isch woll a neutral ..oder nit 🤭

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 23 h

@Staenkerer 😂 Spitze

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 23 h

@PuggaNagga Also hast du einfach den Artikel nicht gelesen, verstehe. Dort wird recht eindeutig gesagt, dass es um eine US-Stadt geht.

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 1 Tag

Mag sein dass es nicht um große Probleme geht, weil es eben wenig Betroffene gibt. Trotzdem wurde diese Randgesellschaft bis heute nicht beachtet und ausgeschlossen. Ich sehe nichts verwerfliches daran, wenn auch das dritte Geschlecht respektvollen Umgang erhält!

Krabbe
Krabbe
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Mitglied und Mitscheid!

Black-Mamba
Black-Mamba
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Wenn des die greastn Probleme sein sieg i schworz für die Menschheit.I denk eha dor der Typ a “Identitetsproblem” hot und sich so beweisn muß.

ghostbiker
ghostbiker
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Ma dei Amis…

geforce
geforce
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Zum Glück kümmert sich jemand um die wirklichen wichtigen Dinge…

wpDiscuz