Hat es einen Anti-Aging-Effekt?

Verrückt: Frauen rasieren sich auch noch im Gesicht

Freitag, 19. Juni 2015 | 16:47 Uhr

In den USA und in Japan setzt sich ein neuer Trend durch: Immer mehr Frauen greifen zum Rasierapparat, jedoch nicht um sich die Beine zu rasieren, sondern das Gesicht.

Sie erhoffen sich davon eine gute Haut und ein faltenfreies Gesicht. In vielen Modemagazinen wird dem Trend nachgeholfen. Die Haut werde, weicher und feiner. Angeblich würden die feinen Verletzungen durch die Klingen die Haut dazu anregen, sich selbst mit neu gebildetem Kollagen zu regenerieren.

Wissenschaftlich untermauert ist dieser Effekt allerdings nicht: Laut dem Deutschen Dermatologen Dr. Philipp Babilas ist das alles Quatsch. Dass so etwas Banales wie Rasieren einen Anti-Aging-Effekt haben könnte, hält er gegenüber der „Welt“ für ausgeschlossen.

Frauen, die ihren Flaum im Gesicht tatsächlich loswerden wollen, rät der Mediziner eher eine Epilation mittels Laser. Dann bleibe auch kein Bartschatten zurück.

Von: ©lu