Baustoff macht nicht high - verspricht aber optimale Eigenschaften

Vinschgau: Haus wird aus Hanf gebaut

Freitag, 25. September 2015 | 18:57 Uhr

Laas – Werner Schöntaler aus dem Vinschgau und der Pusterer Christoph Kirchler  wollen autonom mit Hanf werden. Dazu haben sie oberhalb von Laas ganz legal Nutzhanf angepflanzt. Dies wird von der EU seit Ende der 90-er Jahren erlaubt.

Der Hanf der beiden Südtiroler hat praktisch keine berauschenden Inhaltsstoffe. Der „high“-machende Inhaltsstoff THC fehlt fast zur Gänze.

Südtirol Heute – VIDEO

Essen, Kleidung und Unterkunft: Diese Bereiche soll Cannabis nach den Vorstellungen der beiden Südtiroler abdecken. Die Pflanze wird dazu von der Blüte bis zum Stengel verwertet.

So zeigt die „Südtirol Heute“-Reportage, dass der Hanf im Zusammenspiel mit Wasser, Kalk und Mineralien zu Ziegeln verarbeitet wird, der fest wie Beton ist und optimale Wohneigenschaften bieten soll. In Tschengls entsteht jetzt Südtirols erstes Haus aus Hanf.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen, Vinschgau