Transport von 9.600 Kilometer

Wasser aus Gletschereis bekam Schmähpreis in der Schweiz

Mittwoch, 30. September 2020 | 06:45 Uhr

Ein Tafelwasser aus grönländischem Gletschereis hat in der Schweiz einen Schmähpreis für den absurdesten Transport bekommen. Die Warenhauskette Manor, die das Wasser vertreibt, stellte sich der Kritik des Vereins Alpen-Initiative. Sie nahm den Schmähpreis des Vereins, der die Alpen vor dem Transitverkehr schützen will, am Dienstag in der Konzernzentrale in Basel entgegen. Das Mineralwasser heißt “Berg” und stammt von einem kanadischen Hersteller.

“Das Wasser aus geschmolzenem grönländischem Gletschereis wird über 9.600 Kilometer transportiert und wirkt in Anbetracht schmelzender Polarkappen besonders zynisch”, meint der Sprecher der Alpen-Initiative. Eine Manor-Sprecherin sagte der dpa, das Unternehmen habe schon im Frühjahr beschlossen, dieses und andere Mineralwasser aus dem Ausland bis Ende des Jahres aus dem Sortiment zu nehmen: “Wir nehmen das Feedback der Öffentlichkeit und der Kundinnen und Kunden sehr ernst.”

Fast 6.000 Menschen hatten sich an einer Online-Abstimmung über den absurdesten Preis beteiligt. Nominiert waren unter anderem auch Granatapfelkerne aus Peru, die zur Verarbeitung per Schiff nach Ägypten gebracht werden, dann per Luftfracht in die Schweiz kommen und dort mit Lastwagen in die Geschäfte gefahren werden.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Wasser aus Gletschereis bekam Schmähpreis in der Schweiz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paula
Paula
Tratscher
27 Tage 6 h

Da sollten sich die Menschen aber auch mal das vor Augen halten, dass wenn die Nachfrage nicht da wäre, solche Produkte sehr schnell aus den Regalen verschwinden würden.
Wer braucht Gletscherwasser aus Grönland???? Und wenn ich meine Granatapfelkerne nicht selbst pulen kann, brauch ich auch keine. Nicht die Hersteller sind in der Verantwortung, sondern die Esel, die das kaufen.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
27 Tage 8 h

Es sollte generell verboten werden Wasser in der Weltgeschichte herumzukarren! Warum sollte ich hier Wasser aus Süditalien oder aus Deutschland konsumieren und umgekehrt idem?

sophie
sophie
Superredner
27 Tage 7 h

Viele Geldgierige scheinen vor nicht zurück zu schrecken, wie kann man Wasser so weit transportieren und so die Umwelt belasten ????

sophie
sophie
Superredner
27 Tage 8 h

Die Umwelsünder müssen alle für ihre Taten zu Rechenschaft gezogen werden

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

Es gibt auch den Unfug mit den Nordsewe-Krabben. Die werden zur Bearbeitung nach Marroko(!) geflogen und dann zurück nach Deutschland zum Verkauf/Verzehr. Das Argument seien die Arbeitslöhne. Dennoch ein Wahnsinn.

schreibt...
schreibt...
Superredner
27 Tage 4 h

Die immense Verblödung der Menschheit schreitet mit Riesenschritten voran!

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

Sollte natürlich Nordsee heißen.

wpDiscuz