Der Flieger hob nicht ab

Wegen Corona-Pause: Taiwaner Flughafen bietet “Fake-Reise”

Sonntag, 05. Juli 2020 | 07:35 Uhr

Wie an vielen Orten auf der Welt gelten in Taiwan seit Monaten wegen dem Coronavirus strenge Reisebeschränkungen. Der Flughafen der Hauptstadt Taipeh hatte für einige Gäste nun zumindest eine “Fake-Reise” im Angebot.

Wie die taiwanische Nachrichtenagentur CNA berichtete, durften 60 Teilnehmer, die unter 7.000 Interessenten ausgelost wurden, nach monatelanger Abstinenz wenigstens mal wieder den Beginn einer Reise erleben: Nach dem Einchecken erhielten sie Bordkarten und passierten Sicherheitskontrolle und Zoll, bevor sie in einen Airbus A330 von Taiwans größter Fluggesellschaft China Airlines stiegen, wo sie von Flugbegleitern, die Gesichtsmasken trugen, begrüßt wurden.

Allerdings hob der Flieger nicht ab. Stattdessen gab es ein gemeinsames Essen in einem der Flughafenrestaurants. Der Flughafen Songshan nutzte die Trockenübung, um seine neuen Corona-Sicherheitskontrollpunkte zu demonstrieren und um auf die abgeschlossenen Renovierungsarbeiten aufmerksam zu machen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Wegen Corona-Pause: Taiwaner Flughafen bietet “Fake-Reise”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage

Orginelle Idee, anstatt Trübsal blasen, sagt man: “Schaut her, wir tun was. Kommt her und erlebt es mit.”
Diese positive Einstellung würde uns Europäern auch gut tun.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
1 Monat 5 Tage

@Neumi…🙈 da würde sich doch Bozen anbieten. So könnten auch diejenigen das “Flugreisegefühl” spüren, die sonst nie fliegen, aber hier gegen den Flughafen kommentieren.

genau
genau
Kinig
1 Monat 5 Tage

Besonders den Südtirolern😄

Server
Server
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Ja da würde ich aber lieber abheben, am Boden bin ich auch so….das könnte man genauso in Zügen oder Bussen anbieten. Fehlt halt der Hype vom Fliegen.

wpDiscuz