Verspätung von 20 Minuten

Wildschwein blockiert Start von russischem Flugzeug in Prag

Samstag, 15. Juli 2017 | 08:00 Uhr

Ein auf die Rollbahn gelaufenes Wildschwein hat am Flughafen der tschechischen Hauptstadt Prag für Wirbel gesorgt. Eine Passagiermaschine der russischen Fluggesellschaft Aeroflot konnte am Montag nach Flughafenangaben erst mit einer Verspätung von 20 Minuten starten, nachdem das Tier in den abgesperrten Bereich des Flughafens vorgedrungen war.

Für das Wildschwein endete der Ausflug auf die Rollbahn tödlich. Nachdem es der Polizei nicht gelang, das Tier zu verscheuchen, wurde es erschossen.

Wachsende Wildschweinpopulationen stellen die tschechischen Behörden immer wieder vor Probleme. Regelmäßig kommt es zu Verwüstungen auf Feldern und Angriffen auf Hunde. Eine Wildschweinbegegnung am Flughafen gab es nach Polizeiangaben bisher allerdings noch nie.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Wildschwein blockiert Start von russischem Flugzeug in Prag"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Solbei
Solbei
Superredner
1 Monat 6 Tage

Gut gemacht Schweini.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

kann schon mal passieren
in Zürich ,Basel,Bari da spazieren gelegentlich Fuchs oder Fasan die Bahn entlang , in Wels weiden Rehe nebenan, in Paris Roassy 
haben die Hasen das Sagen ,in Goose Bay stehn ab und zu paar Grizzly am Stacheldraht Zaun …. 😀

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@ Solbei
Ja ,wenn die Polizei sogar so nett war und sogar versucht hat das Schweinerl  zu vertreiben dann ist es selbst dran Schuld in der Pfanne gelandet zu sein  😀

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Wenn gutstehende Fluggäste wegen einem Wildtiere 15 Minuten warten müssen, muss das Wildtier sterben, wenn aber Wildtiere Existenzen von einfachen Menschen gefährden, dann braucht das die Natur. ???

wpDiscuz