Fast Food mit brisantem Inhalt

Zoll in Bayern klaubt Kokain aus Cheeseburger

Dienstag, 03. November 2020 | 07:25 Uhr

Fast Food mit brisantem Inhalt hat der Zoll in Bayern entdeckt. In Freilassing kontrollierten Beamte am Sonntagabend einen aus Österreich einreisenden 23-Jährigen, der bereits wegen Drogendelikten polizeibekannt war, wie das Hauptzollamt Rosenheim am Montag mitteilte. Eine Durchsuchung des Manns auf Drogen verlief zunächst negativ, doch die Beamten gaben nicht auf.

“Dass er doch ohne Ware von Salzburg zurück kommen sollte, konnten sich die erfahrenen Beamten nicht vorstellen”, erklärte der Zoll. Das Interesse der Zöllner weckte daraufhin ein Papiersackerl mit drei lauwarmen Burgern. In einem der Cheeseburger wurden sie schließlich fündig: Auf dem Käse lagen mehrere gut verpackte Sackerl mit insgesamt 6,19 Gramm Kokain.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Zoll in Bayern klaubt Kokain aus Cheeseburger"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wouxune
wouxune
Superredner
28 Tage 6 h

Also a “schmackhafter” Burger….

wpDiscuz