Praktische Hilfestellung der Behörden in der Region Kurgan

Zwei Ferkel als Hilfe bei Arbeitsverlust in Sibirien

Samstag, 09. Mai 2020 | 07:40 Uhr

Wer in Sibirien seine Arbeit wegen der Coronakrise verloren hat, kann nicht nur auf Finanzhilfe hoffen. In der Region Kurgan an der Grenze zu Kasachstan wollen Russlands Behörden der Not leidenden Bevölkerung auch ganz praktisch helfen: entweder mit zwei Ferkeln oder einem Kalb samt Futter oder Kartoffeln zum Pflanzen im Garten. Das alles kostenlos, schrieb Gouverneur Wadim Schumkow bei Instagram.

Wegen der Pandemie und des niedrigen Ölpreises verschärft sich die wirtschaftliche Lage im größten Land der Erde weiter. Deshalb wurde unter anderem eine Anhebung der Hilfe für Arbeitslose von 8.000 (ca. 97 Euro) auf 12.130 Rubel (ca. 147 Euro) pro Monat beschlossen. In der Region Kurgan sollen einige Arbeitslose zumindest in den nächsten Wochen eine neue Jobperspektive bekommen und zum Beispiel Dörfer reinigen und Wälder aufräumen. Dafür stehen den Behörden zufolge 25 Millionen Rubel (rund 303.000 Euro) bereit.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Zwei Ferkel als Hilfe bei Arbeitsverlust in Sibirien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas
Andreas
Superredner
20 Tage 13 h

guat des ganget bei ins nia, die holben taten jo souwisou bei sou an 🐖 zui derhungern.

lottchen
lottchen
Superredner
20 Tage 11 h

🤣 glaubs du?? die idee ist ja gut, auf dem land! ich schätze ehr das 🐖 würde verhungern weil fast niemand weiß wie man es halten, füttern und pflegen soll… unterm küchentisch?? naja bei meiner tochter(2,5) würde sicher mal was runterfallen fürs hausschweinchen🤔 🤣

Andreas
Andreas
Superredner
20 Tage 9 h

@lottchen

jo! spatestens beim aufmezgern waret stop! muass ober sogen das i mir a nit sicher bin ob i sel derrichten tat…. in der noat ganget ober viel und fleisch mog i jo.

oli.
oli.
Kinig
20 Tage 4 h

@lottchen, auf den Dörfern in Russland etc. ist es üblich Tiere zum Essen zu halten , Garten für O & G auch zum einmachen.
Da ist die Zeit stehen geblieben, Haus, Garten Hof, Stall und WC alles separat.
Die können es besser wie die meisten Europäer, mit wenig über die Runden zu kommen.

amme
amme
Universalgelehrter
20 Tage 12 h

do kreagns wenigstens epes

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
20 Tage 8 h

Das angeblich nicht sooo reiche Russland ist imstande, in einer Krise, das Arbeitslosengeld um 50% sofort zu erhöhen. Das wäre in der Reichen EU niemals möglich, da würden einem das Geld noch gekürzten.

oli.
oli.
Kinig
20 Tage 4 h

Beispiel Deutschland/ EU.
Hartz4 an die ca.400 € , dann kommt Miete, Strom, Wasser, Heizung usw. dazu da kommt einer auf ca. 1200 € ohne zu arbeiten.
Nicht viel, aber viele Rentner was über 40ig Jahre gearbeitet haben bekommen manche weniger.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
20 Tage 6 h

Der russische Staat sollte besser die teilweise schon Jahre !! nicht mehr bezahlten (Mini)Renten auszahlen. Kenne in Sibirien ein Eisenbahner – Rentnerpaar, das 2018 seit fast 4 ! Jahren keine Rente mehr bekommen hat. Wohlgemerkt 38 und 67 Euro im Monat. Das ist kein Einzelfall, sondern auf dem flachen Land die Regel, und das flache Land ist riesengroß.

Sag mal
Sag mal
Kinig
20 Tage 6 h

das ist Sibirien!!!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

Sibirien ist Russland !! Hier schreien alle, wenn das Geld der Ausgleichskasse nicht pünktlich kommt, aber für russische Rentner gibt es 👎. Was seid ihr für Menschen ?

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
20 Tage 1 h

@oli. die können das, weil sie müssen. Ich habe mich auf einen Kommentar bezogen, in dem Russland als schön bezeichnet wurde. Natürlich ist es schön, aber im TV auf PHOENIX oder National Geographic zeigen sie nicht das wahre “Leben” oder sollte ich besser sagen “Überleben”. Habe es so oft gesehen, glaubt/en sie mir, da möchte keine*r von uns tauschen.

wpDiscuz