Vermischtes

Äthiopien: Weihrauch gegen Virus [1:10]

Donnerstag, 26. März 2020 | 16:46 Uhr

Angeführt von einem Priester der orthodoxen Kirche marschierten Gläubige am Donnerstag durch die Straßen der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba. Mit Weihrauch, Gesängen und Gebeten hoffen sie der Ausbreitung des Coronavirus Einhalt gebieten zu können. Dazu das Oberhaupt der St. Joseph und St. Michael Kirche:

“Wir haben die ganze Nacht mit dem Weihrauch gebetet. Und am Morgen haben wir unsere Priestergewänder angelegt und damit begonnen, die Luft der Umgebung mit dem Duft des Weihrauchs zu füllen. Es ist ein biblisches Ritual, damit Gott den Weihrauch empfängt und die Coronavirus-Krankheit von uns fernhält. Wir sind voll Glauben und Hoffnung, und deshalb haben wir dieses Ritual durchgeführt.”

Mit der Prozession hoffen die Gläubigen, dass sich der Zorn Gottes legt und die Coronavirus-Pandemie ein Ende findet. Äthiopien ist die zweitgrößte Nation Afrikas. Und zurzeit gibt es hier offiziellen Angaben zufolge 16 bestätigte Fälle von Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz