Politik

Aufregung um Trump bei Nato-Gipfel [2:00]

Donnerstag, 12. Juli 2018 | 13:21 Uhr

US-Präsident Donald Trump bestimmte auch am zweiten Tag des Nato-Gipfels in Brüssel die Schlagzeilen. Der US-Präsident habe sich auf einem Treffen hinter verschlossenen Türen über die aus seiner Sicht zu geringen Militärausgaben der Nato-Partner beschwert. Das sagten zwei mit der Sache vertraute Diplomaten am Donnerstag Brüssel.

Nach Medienberichten soll Trump damit gedroht haben, dass die Amerikaner ihr eigenes Ding machen würden, falls die Bündnispartner nicht sofort zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung ausgeben würden. Später hieß es, Trump habe aber nicht mit dem Ausstieg der USA aus der Nato gedroht.

Bereits zu Beginn des Nato-Gipfels am Mittwoch hatte Trump insbesondere Deutschland dafür kritisiert, dass es das Zwei-Prozent-Ziel der Allianz weit verfehlt.

Die Nato habe die USA nicht fair behandelt, so die Kritik von Trump.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron war am Donnerstag bemüht, die Wogen zu glätten:

“Wir machen Fortschritte, die Arbeitstreffen zu den verschiedenen Themen gestern sind sehr gut gelaufen.

Wir machen heute weiter, aber die Atmosphäre ist viel entspannter, als die Leute sagen. Wir wollen die Einheit der Nato und sie so modernisieren, dass sie auf die neuen Herausforderungen reagieren kann. So wie sie es in den vergangenen Jahren geschafft hat.”

Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach von einer sehr grundsätzlichen Diskussion.

“Und ich habe für Deutschland deutlich gemacht, dass wir wissen, dass wir mehr tun müssen und das ja auch seit geraumer Zeit tun. Die Trendwende ist längst eingeleitet. Dass wir das für unsere Soldatinnen und Soldaten tun. Aber natürlich auch für das Bündnis. Und das wir das tun im Angesicht einer veränderten Sicherheitslage.”

Der Frage, ob US-Präsident Trump beim Nato-Gipfel mit dem Austritt der Vereinigten Staaten aus dem Militärbündnis gedroht habe, wich Merkel aus.

Sie könne nur zusammenfassen, was das Ergebnis sei. Das bedeute ein klares Bekenntnis aller zur Nato und eine deutliche Bereitschaft aller, den eigenen Beitrag auch zu leisten.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz