Politik

Britisches Parlament stimmt für längeren EU-Verbleib [1:14]

Donnerstag, 14. März 2019 | 21:00 Uhr

Das britische Parlament hat für einen längeren Verbleib in der Europäischen Union (EU) gestimmt. 412 Abgeordnete sprachen sich am Donnerstagabend dafür aus, den eigentlich für den 29. März geplanten Abschied von der EU zu verschieben, 202 Parlamentarier stimmten dagegen. Labour-Chef Jeremy Corbyn sagte, weder der Brexit-Vertrag von Premierministerin Theresa May noch ein EU-Austritt ohne Deal seien nun noch eine Option.

“Wir alle haben jetzt die Möglichkeit und die Verantwortung, um zusammen zu arbeiten und eine Lösung zu finden für die Krise, die auf dieses Land zukommen wird.”

Juristisch bindend, ist das Votum nicht. Einem möglichen Brexit-Aufschub müssen zudem noch die 27 EU-Mitgliedsstaaten auf ihrem Gipfel in der nächsten Woche einstimmig zustimmen. Die britische Regierung, deren Ministerpräsidentin Theresa May am Donnerstag nicht im Plenum anwesend war, erwägt nun den 30. Juni als möglichen Brexit-Termin.

Mit Spannung wurde auch die Abstimmung eines Antrags erwartet, der ein zweites Referendum vorsah. Dieser wurde jedoch mit einer klaren Mehrheit abgelehnt.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz