Vermischtes

Der Herbst bleibt warm [1:26]

Donnerstag, 11. Oktober 2018 | 19:30 Uhr

Dem Kalender nach hat der Herbst bereits begonnen. Aber wenn man nach draußen schaut, kommen fast schon Frühlingsgefühle auf – und aussehen tut es eher nach Spätsommer. Das erfreute viele in Deutschland, von Frankfurt bis Köln:

“Also die Stimmung ist hervorragend, draußen sitzen, hier am Wacker zum Beispiel, hier in Bornheim. Super, bester Platz. Und ja, die letzten Tage noch genießen, bevor der Winter einbricht.”

“Also was soll ich dazu sagen, für mich ist die Zeit so in Ordnung, und der Winter kommt bestimmt.”

“Ich finde das gut, also mich freut das. So lange es zwischendurch noch regnet und alles, ja, ich finde es gut.”

Am Wochenende können die Temperaturen laut Deutschem Wetterdienst (DWD) im Westen sogar bis zu 30 Grad erreichen. Da heißt es dann wohl Grillen und Baden – zumindest Sonnenbaden. Und nach richtig Herbst – mit Sturm und Regen – sieht es erst mal nicht aus, sagte DWD-Pressesprecher Andreas Friedrich: “Also Wintereinbruch sehen wir noch keinen. Im Gegenteil, unsere Jahreszeitprognosen sagen auch, dass der Herbst wärmer werden soll als in den letzten Jahrzehnten. Aber es wird ab Mitte nächster Woche auf jeden Fall kälter. Ich erwarte ab Mittwoch keine 20 Grad mehr in Deutschland. Wir kommen damit aber nur auf normale Oktoberverhältnisse. Also mit Schnee und Eis ist noch nichts in Sicht.”

Verantwortlich für die sommerlichen Anwandlungen zeichnet übrigens Hoch „Viktor”. Das sorgt dafür, dass warme Luft aus dem Südwesten gen Norden strömt.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz