Vermischtes

Dieses Medikament kostet 1,9 Millionen Euro [0:55]

Samstag, 25. Mai 2019 | 11:36 Uhr

Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat in den USA die Zulassung für eine neue Gen-Therapie erhalten. Mit einem Preis von umgerechnet 1,9 Millionen Euro pro Dosis ist Zolgensma die teuerste Arznei der Welt. Mit dem Medikament können Kinder behandelt werden, die an Spinaler Muskelatrophie erkrankt sind. Die Erbkrankheit kommt bei rund einem von 10.000 Neugeborenen vor. Sie lässt die Muskeln verkümmern, führt zu Lähmungen und einem frühen Tod oder zu lebenslanger Behinderung.

Die hohen Kosten stießen beim Zulassungsverfahren in den USA zunächst auf Widerstand der Behörden. Doch Novartis argumentierte, die Einmalanwendung rette das Leben von Patienten, die andernfalls auf Langzeitbehandlungen mit Kosten von mehreren Hunderttausend Dollar pro Jahr angewiesen wären. Novartis hat mit dem Mittel eine Diskussion über die Kosten von Gen-Therapien angestoßen. Der Konzern rechnet noch in diesem Jahr mit einer Genehmigung auch in Europa und Japan.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz