Sport

Einer der stärksten Männer Afrikas [2:25]

Freitag, 14. Februar 2020 | 15:45 Uhr

Sein bürgerlicher Name lautet Scheich Ahmed Al-Hassan Sanou, aber hier nennen ihn eigentlich alle nur Iron Biby. In dem westafrikanischen Land Burkina Faso kennt man den 27-jährigen Gewichtheber gut. Schließlich gewann er im April 2019 noch den Log-Lifting-Weltmeistertitel, den es nun zu verteidigen gilt. Dafür trainiert Iron Biby im eigenen Hinterhof. Dort stemmt er unter anderem 250 Kilogramm beim Bankdrücken und seine Fans schauen dabei begeistert zu. Die Geschichte seiner Sportkarriere schildert er wie folgt:

“Ich bin seit meiner Kindheit sportbegeistert. Und ich habe schon fast jede Sportart ausprobiert. Doch wegen meiner Statur, war ich in manchen nicht besonders gut. Und da mich die anderen Kindern verspotteten, versuchte ich damals einen Sport zu finden, in dem ich einfach der Beste werden konnte. Und nachdem ich mich umgeschaut habe, wurde ich auch fündig.”

Seine Fans sehen in ihm einen Star, der das Land wie kaum ein anderer in der Welt repräsentiert. Sie sind stolz auf ihn. Wie zum Beispiel Aristide Zerbo kürzlich in Bobo-Dioulasso in Burkina Faso:

“Iron Biby ist für mich wie ein Mentor. Wir verfolgen seine Wettkämpfe im Ausland. Und er ist der einzige aus unserem Land, der die Flagge hochhält. Er ist jedoch ein sehr bescheidener Superstar. Deshalb versuchen wir Jugendliche, ihm nahe zu sein. Er ist gut, er ist ehrlich. Und wie sie sehen können, steht seine Tür allen offen.”

Neben der erfolgreichen Titelverteidigung am 6. April beim World Log Lift Challenge im britischen Leeds will Iron Biby jedoch auch einen neuen Weltrekord aufstellen.

Denn den hatte er im Jahr zuvor nur um 8 Kilogramm verpasst. Sein Erfolgsgeheimnis dafür lautet übrigens, dass er acht Hühnchen pro Tag verspeist.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz