Vermischtes

El Salvador: Hiebe vom Teufel vor Ostern [1:11]

Dienstag, 16. April 2019 | 08:55 Uhr

In El Salvador ist es ein Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen. Kurz vor Ostern peitscht der Teufel die Menschen aus, um ihre Sünden zu bestrafen. Am Montag hat die traditionelle Zeremonie in Texistepeque, rund 80 Kilometer nördlich der Hauptstadt San Salvador begonnen. Für die besonderen Hiebe sind viele extra angereist. Wie dieser Herr aus den USA:

“Die neuen Generationen müssen diese Tradition aufrechterhalten, wie wir unsere Väter und Großväter es zuvor taten. Es erfreut mich sehr, die Jugend zu beobachten. Die 17-, 18-Jährigen, die ihre Familien und die Tradition ihrer Eltern weiterführen.”

Talciguines heißt die jährlich stattfindende Zeremonie, die immer vor Ostern stattfindet. Zunächst gehen die Menschen in die Kirche, verkleidet als Teufel. Sie bekommen Peitschen und werden freigelassen. Am Ende trifft der Teufel auf Jesus und schlägt auf den Boden. Mit dem neunten Hieb wirft sich der Teufel dem Jesus-Darsteller zu Füßen. Mit dem Klingeln einer Glocke vergibt Jesus den Teufeln dann ihre Sünden.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz