Politik

Europawahl: Sozialdemokraten in den Niederlanden vorne [1:22]

Freitag, 24. Mai 2019 | 11:04 Uhr

Jubel bei der Arbeiterpartei in den Niederlanden. Die ersten Nachwahlbefragungen deuten darauf hin, dass die Partei bei den Europawahlen die meisten Stimmen erhalten hat.

Das ist durchaus eine Überraschung, die Sozialdemokraten galten vor der Wahl als schwer angeschlagen.

Die Partei profitiert offensichtlich von ihrem prominenten Spitzenkandidaten Frans Timmermans und kann ihren Stimmenanteil gegenüber 2014 fast verdoppeln.

Laut einer Erhebung des Institutes Ipsos kommt sie auf rund 18 Prozent.

Die Partei von Ministerpräsident Mark Rutte, die konservativ-liberale VVD, landet demnach auf dem zweiten Platz.

“Vor allem bin ich froh, dass meine Vision von Europa, von dem ich sage, dass viele Dinge falsch laufen, dass diese Vision dazu geführt hat, dass wir

Stimmen gewonnen haben. Die Niederlande muss in der EU bleiben, um stark bleiben zu können.”

Die Rechtspopulisten fuhren dagegen laut Prognose deutliche Stimmenverluste ein.

Größter Verlierer scheint hier Geert Wilders zu seine, dessen nationalistische “Partei für die Freiheit” laut Prognose von 13 auf vier Prozent abstürzte.

Belastbare Ergebnisse gibt es allerdings erst am Sonntag, wenn auch die anderen EU-Länder gewählt haben.

Die Wahlbeteiligung in den Niederlanden soll bei rund 41 Prozent gelegen haben.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz