Vermischtes

Feuerwehr bekämpft Buschfeuer in Australien [1:47]

Freitag, 08. November 2019 | 13:31 Uhr

Es wird noch viele Stunden dauern, bis diese Brände im australischen New South Wales gelöscht sind, davon gingen die Feuerwehrleute im östlichen Bundesstaat am Freitag aus. Sie kämpfen gegen Dutzende Buschfeuer. Viele davon sind noch nicht unter Kontrolle. Manche Gebäude mussten evakuiert werden. In einigen Regionen wurde die höchste Warnstufe erreicht. Die New South Wales Feuerwehr hat noch nie so viele schwere Brände gleichzeitig erlebt, sagte der Kommissar Shane Fitzsimmons.

“Wir haben mehr als 1000 Feuerwehrleute im Einsatz, mehr als 70 Flugzeuge und Dutzende Landmaschinen. Alle geben ihr Bestes, um so viele Menschen wie möglich zu retten und zu schützen.”

Nicht nur für die Menschen werden die Flammen immer mehr zur Gefahr. Ein Naturschutzgebiet, in dem viele Koalas leben, ist von den Feuern betroffen. Vor wenigen Wochen erst wütete in dem Reservat ein Großbrand, nachdem ein Blitz eingeschlagen war. Rettungskräfte bringen verletzte Tiere in ein spezielles Krankenhaus für Koalas. Viele starben bereits. AMANDA GORDON kümmert sich seit Jahren um die Opfer der Brände.

“Es ist hart. Die Koalas sehen schrecklich aus, sie sind ganz schwarz. Einige von ihnen haben starke Schmerzen. Wir hoffen, dass sie wieder Nahrung und Säuglingsmilch zu sich nehmen und ihre Blätter essen. Es ist sehr schwer, sie so leiden zu sehen.”

In manchen Regionen verfärbte sich der Himmel am Freitag durch nahe gelegene Feuer orange und machte den Tag zur Nacht. Autobahnabschnitte in der Nähe der Buschfeuer mussten gesperrt werden. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Winde und Trockenheit erschweren die Löscharbeiten.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz