Wirtschaft

Heil: Mindestlohn steigt zunächst Anfang 2021 um 15 Cent [1:02]

Dienstag, 30. Juni 2020 | 19:34 Uhr

BITTE BEACHTEN SIE – DIESER BEITRAG ENTHÄLT KEINEN EXTRA-SPRECHERTEXT

O-TON HUBERTUS HEIL (SPD), BUNDESARBEITSMINISTER:

“Die Kommission schlägt vor, den gesetzlichen Mindestlohn in den nächsten zwei Jahren in insgesamt vier Schritten auf, dann am Ende 10 Euro und 45 zu erhöhen. Zur Erinnerung Der Mindestlohn ist jetzt geltender Rechtslage bei neun Euro 35. Er soll in insgesamt vier Schritten steigen, ab dem 1. 1. 2021 auf neun Euro fünfzig. Ein halbes Jahr später, zum 1. Juli nächsten Jahres auf neun Euro sechzig. Zum 1. Januar dann auf neun Euro 82, 1. Januar 22 und ab 1. Juli 22 auf 10 Euro 45.. Ich werde der Bundesregierung entsprechend der Gesetzeslage vorschlagen, diese Anpassung durch Rechtsverordnung verbindlich umzusetzen. Sodass diese Erhöhung des Mindestlohns auch ankommt. Das ist eine gute Nachricht für rund 2 Millionen Arbeitnehmer und Arbeitnehmer, die dann Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn haben. Sie können mit mehr Geld rechnen.”

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz