Vermischtes

Iran gibt britischen Öltanker Stena Impero frei [1:03]

Montag, 23. September 2019 | 15:54 Uhr

Ein iranischer Regierungssprecher teilte am Montag mit, dass alle rechtlichen Schritte für die Freilassung des festgesetzten britischen Tankers Stena Impero abgeschlossen seien. Jedoch sei der genaue Zeitpunkt nicht bekannt, wann der Tanker weiterfahren dürfe, wie die halboffizielle Nachrichtenagentur ILNA berichtete.

Am 19. Juli war der britische Öltanker in der Straße von Hormus vom Iran aufgebracht worden. Nach Angaben des Iran hatte das Schiff sein Kennsignal ausgeschaltet, Warnungen der Revolutionsgarden ignoriert und es sei auf der falschen Seite der Fahrrinne gefahren. Während die britische Reederei betonte, dass der Tanker alle Navigationsregeln eingehalten habe. An Bord sind etwa 20 Seeleute aus Indien, Russland, Lettland und den Philippinen, gab die Reederei Stena Bulk an.

Es wurde vermutet, dass der Iran mit der Aktion auf die umstrittene Festsetzung eines iranischen Öltankers vor Gibraltar reagierte.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz