Politik

Johnson verspricht Brexit bis Oktober [2:10]

Mittwoch, 12. Juni 2019 | 17:58 Uhr

Ex-Außenminister Boris Johnson hat den Briten zum Auftakt seiner Kampagne für das Amt des Premierministers am Mittwoch einen zügigen Brexit versprochen.

“Nach drei Jahren und zwei verpassten Austrittsterminen müssen wir die EU bis 31. Oktober verlassen. Wir müssen es besser machen. Die derzeitige Austrittsvereinbarung wurde vom Parlament dreimal abgelehnt. Lassen Sie mich eins klarstellen: Mein Ziel ist nicht der Brexit ohne Abkommen. Ich glaube auch nicht, dass es einen solchen No-Deal-Brexit geben wird. Aber man muss sich auch dafür rüsten.”

Die Konservativen stehen unter Druck, da sie bei der Europawahl eine deutliche Niederlage auch wegen des verzögerten Brexits hinnehmen mussten.

“Verzögern bedeutet Niederlage, Verzögern bedeutet Corbyn.”

Johnson gilt als Favorit für die Nachfolge der scheidenden Regierungschefin Theresa May. Er kann unter den Kandidaten die meisten konservativen Abgeordneten hinter sich versammeln und ist auch an der Parteibasis populär. Die Parteimitglieder werden letztlich über die Nachfolge Mays entscheiden.

Johnson hat allerdings auch den Ruf, in der Wortwahl verletzend sowie unzuverlässig zu sein. Der Frage, ob er Erfahrung mit illegalen Drogen habe, wich er aus.

“Ich denke, über dieses Ereignis, als ich 19 Jahre alt war, ist bereits vielfach berichtet worden. Die Menschen wollen jetzt wissen, was wir für sie tun können und welche Pläne wir für dieses großartige Land haben.”

Auf die Frage, ob er jemals gegen das Gesetz verstoßen habe, gab er zu, schon mal zu schnell gefahren zu sein.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz