Politik

Johnson will Brexit-Gespräche bei EU-Gipfel führen [1:15]

Donnerstag, 17. Oktober 2019 | 07:41 Uhr

Das, was die Brexit-Verhandlungen ergeben, betrifft sie unmittelbar. Kurz vor Beginn des EU-Gipfels versammelten sich deswegen zahlreiche Menschen auf einer Brücke, die Irland und Nordirland verbindet. Die Anwohner fürchten nach dem Brexit eine Spaltung ihre Gemeinschaft, die sich auf beiden Seiten der Grenze erstreckt.

“Wir sind Grenzbewohner, wir alle haben große Bedenken wegen des Brexits. Wir halten es für undemokratisch. Das nordirische Volk hat überhaupt nicht für den Brexit gestimmt. Analysen zeigen, dass der Brexit nachteilige Auswirkungen auf die Menschen und die Wirtschaft dieser Insel haben wird.”

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union beraten am Donnerstag über den geplanten Austritt Großbritanniens aus der EU. Nach Medienberichten will der britische Premierminister Boris Johnson schon früh nach Brüssel reisen, um Brexit-Gespräche zu führen. Am Mittwoch waren sich beide Seiten ein großes Stück näher gekommen. EU-Ratspräsident Donald Tusk erklärte, das Fundament für diese Einigung sei fertig und könnte theoretisch gebilligt werden. Auf Seiten der EU und Großbritanniens hieß es allerdings auch, es gebe noch strittige Fragen.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz