Politik

Kabinett beschließt neue Regeln für Klimaschutz im Gebäudesektor [0:42]

Mittwoch, 23. Oktober 2019 | 13:04 Uhr

Die Bundesregierung hat neue Regelungen für den Klimaschutz in Wohnungen und Wirtschaftsgebäuden beschlossen. Das Kabinett billigte am Mittwoch den Gesetzentwurf des Wirtschafts- und Bauministeriums. Grundlegend neue Standards für die Wärmedämmung und den Einsatz erneuerbarer Energien sieht dieser jedoch nicht vor. Allerdings wird er begleitet von Beschlüssen, die Steuervorteile bei der Gebäudesanierung beinhalten. Auch ein über die Jahre steigender CO2-Preis auf Heizöl oder Gas soll die Modernisierung beschleunigen. Ein ursprünglich geplantes Komplettverbot für den Einbau neuer Ölheizungen ab 2026 soll es allerdings nicht geben. Der Gebäudesektor ist einer der größten Verursacher von Klimagas-Emissionen. Im Klimaschutzgesetz ist verankert, das er bis 2030 seine Emissionen um rund 40 Prozent reduzieren soll.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz