Vermischtes

Käferart nach Klimaaktivistin Greta Thunberg benannt [1:16]

Samstag, 09. November 2019 | 11:14 Uhr

Den Friedensnobelpreis bekam die junge Klimaschützerin Greta Thunberg nicht. Eine Käferart wurde aber jetzt nach ihr benannt, der “Nelloptodes gretae Darby”.

Dr. Max Barclay vom britischen Naturkundemuseum in London:

“Was wir versuchen, ist das Bewusstsein für unsere Umwelt zu erhöhen und für die Lebewesen, die in ihr leben. Damit hoffentlich zukünftige Generationen mehr auf sie Acht geben als wir das getan haben.”

Das Darby im Namen steht für den wissenschaftlichen Mitarbeiter des Museum, Michael Darby. Dieser war von Thunbergs Rede bei den Vereinten Nationen so begeistert, dass er sich für sie als Namensgeberin des Käfers einsetzte.

“Nun, Dr. Block hatte den Käfer im Jahr 1965 im Aberdare Nationalpark in Kenia entdeckt, als er dort die Böden studierte. Die Art wurde dann im Jahr 1978 hier ins Museum gebracht. Seitdem wurde der Käfer hier aufbewahrt und gepflegt.”

Teil von Darbys Aufgabe ist es, die Käfersammlung des Museums zu durchsuchen und bisher unbekannte Arten zu benennen. In seiner Sammlung befinden sich über 22 Millionen Tiere.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Käferart nach Klimaaktivistin Greta Thunberg benannt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jefe
Jefe
Tratscher
7 Tage 17 h

Gscheida in die Schule gehen

wpDiscuz